Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Klein Ilsede: Autofahrerin erfasst 34-jährige Radlerin

Kreis Peine Klein Ilsede: Autofahrerin erfasst 34-jährige Radlerin

Kreis Peine. Zu zahlreichen Einsätzen musste die Peiner Polizei am Wochenende ausrücken.Mit dem Schrecken davon kamen gestern Nachmittag eine 60-jährige Klein Ilsederin und eine 34-jährige Bewohnerin der Ortschaft bei einem Unfall an der Ortsdurchfahrt: Die 34-Jährige war mit dem Fahrrad auf dem Bürgersteig in Richtung Groß Ilsede unterwegs, als sie von der 60-jährigen Polo-Fahrerin erfasst wurde.

Voriger Artikel
A2 bei Peine: Nach Lkw-Unfall lange Staus am gesamten Wochenende
Nächster Artikel
Hokkaidos und Roter Zentner beim Kürbismarkt in Stederdorf

Zum Glück blieben alle unverletzt - beim Zusammenstoß von Polo und Fahrrad gestern in Klein Ilsede.

Quelle: rb

„Die Pkw-Fahrerin wollte von einem Grundstück aus in den fließenden Verkehr einfädeln“, sagt Hans-Jürgen Schober von der Peiner Wache. Dabei übersah sie die Radlerin offenbar. Zwar geriet das Rad dabei teilweise unter den Polo, verletzt wurde bei dem Unfall jedoch niemand. Es entstand ein Sachschaden von lediglich 50 Euro. „Und obwohl sich die Fahrradfahrerin auf dem Fußweg befand, was nicht erlaubt ist, hat die Autofahrerin Schuld“, erklärt Schober.

Die Polofahrerin wurde von den eintreffenden Polizeibeamten gebührenpflichtig, die Radfahrerin lediglich mündlich verwarnt.

♦♦♦

Zu einer Trunkenheitsfahrt kam es am Wochenende in Vöhrum: Da er in einen fremden Vorgarten uriniert hatte und anschließend sichtlich alkoholisiert zurück zu seinem Pkw getorkelt und weggefahren war, wurde am späten Freitagabend ein 21-jähriger Peiner der Polizei gemeldet. „Er konnte in seinem Fahrzeug sitzend vor dem elterlichen Haus angetroffen werden“, sagt Hans-Jürgen Schober. Da der Atemalkoholtest positiv verlief und der Verdacht bestand, dass der Beschuldigte unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde ihm im Peiner Klinikum eine Blutprobe entnommen.

♦♦♦

Mit Tempo 106 erwischte die Polizei am Tag der Deutschen Einheit einen Autofahrer, der auf der Vöhrumer Straße in Telgte unterwegs war. Ein weiterer „Spitzenreiter“ wurde mit 97 Stundenkilometern geblitzt. Beide Fahrer erwarten Fahrverbote. Insgesamt wurden bei der Lasermessung innerhalb von zwei Stunden 17 Verstöße festgestellt, weshalb die Polizei bereits vom „Großen Preis von Telgte“ sprach. Außerdem waren mehrere Verkehrsteilnehmer nicht angeschnallt. Auch am Sonntag konnten innerhalb einer Stunde acht Geschwindigkeitsverstöße festgestellt werden.

sip/mir

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung