Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Klara Upadeck (10) gewinnt Mathe-Wettbewerb

Peine Klara Upadeck (10) gewinnt Mathe-Wettbewerb

Peine. Mathematik ist ihre Welt. Es kann nicht knifflig genug sein. Ob Textaufgaben, logisches Denken oder räumliche Vorstellung. In Mathe macht der zehnjährigen Klara Upadeck aus Peine so schnell niemand etwas vor. Wie gut sie in diesem Fach ist, stellte die Wallschülerin aktuell in Bremen unter Beweis.

Voriger Artikel
Steakhaus „Argentina“ zieht an Werderstraße
Nächster Artikel
Vorsicht! Trickbetrüger treiben ihr Unwesen

Gewinnerin: Klara Upadeck (10) mit ihrem Bruder Peter (8).

Dort fand das Finale des Pangea-Mathematik-Wettbewerbs statt, bei dem Klara 14260 andere Teilnehmer hinter sich ließ und den ersten Platz belegte. PAZ traf sich mit der Schülerin zu einem Gespräch.

„Ich mochte Mathe schon immer. Das macht einfach Spaß“, plauderte sie. „In der Zwischen- und Vorrunde hatte ich bei dem Wettbewerb sogar null Fehler“, erzählt die Schülerin mit Stolz. Und das zu Recht, immerhin waren die Aufgaben im Finale nicht ohne. Zahlen mit Streichhölzern legen, war beispielsweise dabei, und das mit möglichst wenigen Streichhölzern. Das sind klassische Denksportaufgaben, bei denen sich schon so mancher Erwachsener die Zähne ausgebissen hat. Für Klara alles kein Problem.

„Ich gehe jeden Mittwoch ins Ratsgymnasium und mache dort den Matheunterricht mit. Zudem fahre ich alle zwei Wochen in die Technische Uni nach Braunschweig und besuche dort ein Matheprogramm“, erzählt sie. Doch es gibt nicht nur Zahlen in Klaras Leben. „Ich gehe gerne schwimmen und lese unheimlich gerne. Gerade lese ich die Bücher von Enid Blyton“, erzählte die Viertklässlerin, die nach den Sommerferien gerne zum Ratsgymnasium wechseln möchte.

Mit ihrer Vorliebe für knifflige Aufgaben hat Klara auch ihre beiden Brüder angesteckt. Peter ist erst acht, geht in die zweite Klasse und hat beim Pangea-Wettbewerb für die dritte Jahrgangsstufe mitgemacht. Er landete auf Platz 71. „Mein Lehrer dachte, es wäre toll wenn ich mal Knobelaufgaben mache. Das fand ich auch“, erzählte der aufgeweckte Grundschüler und zeigte stolz seine Urkunde. Und dann gibt es da noch Markus. Er ist vier und besucht den Kindergarten, schaut aber zu Hause schon ganz genau, was die Großen da bei ihren Hausaufgaben machen. Die stolzen Eltern Sonja und Jan Upadeck berichten: „Mathe lag unseren Kindern schon immer. Auch bei uns war es eher das Naturwissenschaftliche. Und wir sind mächtig stolz.“ Klara bekam für ihren ersten Platz neben Medaille und Urkunde noch ein Preisgeld von 150 Euro.

Auf die Frage, was sie denn damit anstellt, gibt sich die Einserschülerin bescheiden: „Ich spare das Geld. Vielleicht kaufe ich mir noch ein Malen nach Zahlen.“ Und da waren sie wieder, die Zahlen in Klaras Leben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung