Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kitas geschlossen und Streik-Frühstück

Peine Kitas geschlossen und Streik-Frühstück

Peine. Zum Streik-Frühstück laden die Mitglieder der Kommunalgewerkschaft Komba für den heutigen Dienstag, ab 9 Uhr ins Schützenhaus des SV Telgte ein. Bestreikt werden heute den ganzen Tag zahlreiche Behörden der Kreis- und Stadtverwaltung sowie in den Gemeinden, und die Kindergärten der Stadt Peine bleiben geschlossen.

Voriger Artikel
Tresor hält: Einbruch im Straßenverkehrsamt
Nächster Artikel
Lkw umgekippt: Lange Staus auf A2

Im vergangenen Jahr organisierte die Kommunalgewerkschaft Komba einen großen Protestmarsch durch Peine.

„Wir rechnen für das Frühstück mit 200 bis 250 Teilnehmern“, sagte Komba-Sprecher Carsten Stuhr, der betonte, dass der gesamte öffentliche Dienst betroffen sei und nicht nur die Kindergärten (siehe Info-Text). Die Gewerkschaften Verdi, Komba und GEW fordern eine Erhöhung des Lohnes um sechs Prozent. In der ersten Verhandlungsrunde hatten die Arbeitgeber noch kein Angebot vorgelegt und stattdessen erhebliche Einschnitte in die Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes gefordert.

„Wir werden beim Frühstück weitere Aktionen planen“, sagte Stuhr. Das Frühstück soll bis etwa 12 Uhr dauern. Für Donnerstag, 7.April, ist ein erneuter Warnstreik geplant, der ebenfalls den ganzen Tag dauern soll. Vorgesehen ist dabei ein Auto-Korso durch das Peiner Land in Richtung Salzgitter, wo die Peier dann an einer größeren Warnstreik-Aktion teilnehmen werden.

Der Auto-Korso soll am Schützenhaus des SV Telgte starten. „Dort ist diesmal unser Streiklokal und dort können wir uns ideal mit den vielen Autos treffen.“

Stuhr sagte: „Ein Schwerpunkt der Streik-Aktionen in ganz Niedersachsen ist diesmal tatsächlich im Peiner Land, weil Peines Landrat Franz Einhaus Präsident des kommunalen Arbeitgeberverbandes ist.“ So stehen in vielen anderen Kommunen in der ersten Warnstreikrund meist nur Arbeitsniederlegungen von einigen Stunden an, während in Peine ein ganzer Tag gestreikt wird.

Die nächste Verhandlungsrunde in den aktuellen Tarifauseinandersetzungen ist für Montag, 11., und Dienstag, 12.April, geplant.

pif

PAZ-INFO: Kreis empfiehlt, Sperrmüll umzumelden

Beim Landkreis Peine soll vor allem die Tochter der Abfallwirtschafts- und Beschäftigungsbetriebe A+B vom heutigen Warnstreik der Gewerkschaften im Zuge der aktuellen Tarifrunde im öffentlichen Dienst betroffen sein, erklärte Landkreis-Sprecher Henrik Kühn. Er sagte: „Die Regelabfuhr der grauen und grünen Tonnen jedoch ist von A+B gewährleistet. Bei allen anderen Dienstleistungen der Abfallwirtschaftsbetriebe muss allerdings mit Einschränkungen gerechnet werden.“ Rund ein Viertel der A+B-Belegschaft will sich nach eigenem Bekunden am Streik beteiligen.

Anders sieht es in den Abteilungen der Kreisverwaltung Peine aus. „Angesichts der für die angekündigten Warnstreiks im Hinblick auf die Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst erwartet die Peiner Kreisverwaltung keine wesentlichen Einschränkungen in ihrem Dienstleistungsangebot“, sagte Kühn.

Eine Umdatierung von Sperrmülltouren ist über das Kundenzentrum der Peiner Abfallwirtschaft unter den Rufnummern 05171/779181 bis -84 möglich.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Peine
Ab morgen wird auch in Peiner Kitas gestreikt.

Peine. Mit einem Autokorso wollen Peiner Beschäftigte im öffentlichen Dienst für mehr Gehalt demonstrieren. Bei den Warnstreiks, die morgen niedersachsenweit beginnen, ist Peine neben Salzgitter ein Schwerpunkt, sagte Oliver Haupt, Sprecher der Kommunalgewerkschaft Komba.

mehr
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung