Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Kirchenkreistag wählte neuen Vorstand

Peine Kirchenkreistag wählte neuen Vorstand

Peine. Der neue Kirchenkreistag hat sich konstituiert: Gestern Abend fand die erste Sitzung des Gremiums im Gemeindehaus der Friedenskirchengemeinde statt. Das Parlament des Kirchenkreises Peine ist für sechs Jahre gewählt und hat 74 Mitglieder. Sie vertreten 54 000 Christen in 40 Kirchen- und acht Kapellengemeinden.

Voriger Artikel
Werkfeuerwehr absolvierte 106 Einsätze
Nächster Artikel
Erneut Post-Probleme im Kreis Peine: Verzögerungen verärgern Kunden

Neuer Vorstand des Kirchenkreistages (v.l.): Elisabeth Rabe-Winnen, Klaus Müller (Vorsitzender), Ulrich Helwes, Stefan Schlotz und Ute Ebel (stellvertretende Vorsitzende).

Quelle: jti

In der Sitzung, die der neue Superintendent Dr. Volker Menke eröffnete, wurden wichtige personelle Entscheidungen getroffen. Neuer Vorsitzender des Kirchenkreistages ist Klaus Müller aus Adenstedt, der die bisherige Vorsitzende Gudrun Steffen aus Peine ablöste. Seine Stellvertreterin wurde die Peinerin Ute Ebel. Ferner wurden drei weitere Vorstandsmitglieder des Kirchenkreistages bestimmt. Dies sind Pastorin Elisabeth Rabe-Winnen aus Lengede, Stefan Schlotz aus Peine und Ulrich Helwes aus Harber, der bei Stimmengleichheit mit Karl-Heinrich Waack, Pastor in Eltze, Eickenrode und Dedenhausen, per Losentscheid gewählt wurde.

Weiteres wichtiges Gremium, über das entschieden werden musste, war der Kirchenkreisvorstand. Er ist eine Art „Regierung“ des Kirchenkreises und setzt Rahmen-Vorgaben des Kirchenkreistages in konkrete Maßnahmen um, bearbeitet die laufenden Geschäfte, verantwortet die Verwaltung des Etats und trifft Personalentscheidungen.

Vorsitzender ist automatisch Superintendent Menke. Von Seiten der Pastoren gehören ihm Frank Niemann aus Peine, Werner Bähr aus Mehrum und Burkhard Kindler aus Groß Lafferde an. Die sechs nicht ordinierten Mitglieder sind Heiner Ahrens aus Abbensen, Oliver Bischoff aus Schmedenstedt, Heike Schneider aus Vöhrum, Karl-Wilhelm Schubert aus Dungelbeck, Karl-Gerhard Giffhorn aus Solschen sowie Manuela Hoyer aus Vöhrum, die mehr Stimmen erhielt als Karl Rosenthal aus Peine.

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung