Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kirchenkreisjugendwart im Ruhestand

Peine Kirchenkreisjugendwart im Ruhestand

Peine. Vor 33 Jahren, am 1. April 1982, nahm Werner Zimmermann seine Tätigkeit als Kirchenkreisjugendwart auf, damals noch in Schmedenstedt. Vieles ist seitdem passiert, einiges hat sich geändert, immer war es spannend und arbeitsreich. Nun geht „Wezi“, wie er von den meisten genannt wird, in den Ruhestand.

Voriger Artikel
Verwaltungsgericht hat jetzt Richterin aus Peine
Nächster Artikel
Professor Eckmann wird ärztlicher Direktor

Räumt seinen Schreibtisch: Kirchenkreisjugendwart Werner Zimmermann wird in den Ruhestand verabschiedet.

Quelle: oh

Diesen Sonnabend feiert er ab 17 Uhr seinen Abschied mit einem Gottesdienst im Pfarrgarten der Materialstelle des Kirchenkreises in Schmedenstedt.

Begonnen hat alles mit der Ausbildung zum Diakon an der CVJM-Sekretärsschule in Kassel von 1973 bis 1976. Es folgten fünf Jahre als Gemeindediakon in Fallersleben, bevor es Zimmermann nach Peine verschlug.

„Mit meinem Beruf konnte ich Hobby und Arbeit verbinden. Besonders viel Spaß hat mir immer die Freizeitarbeit gemacht. Zum Teil sind wir mit 92 Leuten gestartet. Es ist immer noch etwas anderes, wenn man mit den Kindern und Jugendlichen für eine längere Zeit zusammen ist, als wenn man die normalen Nachmittags- oder Abendangebote macht“, erklärt Zimmermann.

Neben den beliebten Fahrten hat der Kirchenkreisjugendwart aber auch viele andere Projekte mit begleitet - wie zum Beispiel die Jugendkirche, die sich großer Beliebtheit erfreut.

Doch so wie jede Ära einmal endet, muss auch der beliebte „Wezi“ irgendwann mal in den Ruhestand gehen. Ende Juli räumt er seinen Schreibtisch im Telgter Büro. Er hinterlässt ein gut bestelltes Feld mit unzähligen Angeboten und Aktivitäten für alle Altersgruppen.

„Es ist schon komisch, dass der Ruhestand jetzt so schnell näher rückt, aber ich merke auch, dass es nun gut ist. Ein bisschen fühle ich mich wie nach einem Marathonlauf, freue mich auf die Ruhe, aber auch darüber, dass alles so organisiert ist, dass es weitergeht“, zieht Zimmermann ein erstes Fazit.

Viele Pläne für den Ruhestand hat er noch nicht. Stattdessen möchte er sich in Ruhe neu orientieren und dann entscheiden, wie er den neuen Lebensabschnitt gestalten wird.

Seine Nachfolgerin, Anne Basedau, ist seit dem 1. Juni im Amt, sodass noch eine Übergabe- und Einarbeitungsphase stattfinden konnte.

ale

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung