Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / -1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Kinderhilfswerk: Berkumer möchte 600 Euro sammeln

Peiner Tafel sucht noch helfende Hände Kinderhilfswerk: Berkumer möchte 600 Euro sammeln

Nach der Nominierung einer Wolfsburger Freundin für die Challenge des Kinderhilfswerks „Terre des Hommes“ zögerte der Berkumer Klaus José nicht lange und rief seinen eigenen Wettbewerb ins Leben. „Mein Ziel ist es, 600 Euro für Kinder in ärmeren Ländern zu sammeln. Davon könnten dann zehn Kinder ein Jahr lang zur Schule gehen“, sagt José und fügt hinzu: „Jedes Kind dieser Welt hat es verdient, zur Schule gehen zu dürfen!“

Voriger Artikel
Landesministerin diskutiert über Bildung und Kultur
Nächster Artikel
Polizei Peine: Mit eigener App gegen Kriminelle

Von links: Geinette Beck, Birgit Kegel, Katja Bischoff-Resinnek von der Peiner Tafel und Klaus José.

Quelle: Lara-Marie Krämer

Berkum. Seit dem 1. April läuft die Challenge, für jede 100 Euro, die zusammen kommen, will José einen Samstag in der Peiner Tafel aushelfen und Essen an Bedürftige verteilen.

Bei der Peiner Tafel kommt diese Idee sehr gut an. „Wir freuen uns immer über Leute, die bei uns ehrenamtlich helfen wollen. Gerade samstags beim Ausgabetag sind wir immer knapp besetzt“, betont Birgit Kegel, die bereits seit mehr als zehn Jahren ehrenamtlich bei der Tafel arbeitet.

Auch ihre Kollegin Geinette Beck, ebenfalls mehr als zehn Jahre dabei, stimmt zu: „Es ist ja nicht nur die Ausgabe, an drei weiteren Tagen muss das Essen von den Spendern abgeholt werden. Dabei fahren unsere Abholer mit den drei Lieferwagen im Landkreis Peine etwa 1000 Kilometer pro Woche.“

Wöchentlich versorgt so die Peiner Tafel mehr als 2000 Personen. „Es ist trotzdem eine schöne Arbeit, auch wenn man viel Leid sieht. Wir bekommen von den Bedürftigen auch immer sehr viel zurück“, sagte Beck.

Über mehr helfende Hände freut sich die Tafel immer. „Wir sind derzeit mit etwa 60 Ehrenamtlichen an sechs Tagen die Woche ständig im Einsatz, aber wenn es mehr werden würden, wäre das toll“, bemerkt Kegel.

Klaus José ist schon gespannt auf seinen ersten Einsatz am Samstag in einigen Wochen. „Je mehr Geld zusammen kommt desto mehr Samstage werde ich hier helfen“, teilt der gelernte Schlosser aus Berkum abschließend mit.

lak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Peiner Autofrühling
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung