Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
KiP macht Kunst und Kultur sichtbar

Kreis Peine KiP macht Kunst und Kultur sichtbar

Kreis Peine. Kunst und Kultur im Peiner Land mit Ausstellungen und anderen Kunstaktionen sichtbar machen - dies ist Ziel des Vereins „KiP - Kunst im Peiner Land“, der jetzt von Künstlerinnen und Künstlern ins Leben gerufen worden ist.

Voriger Artikel
Muldenkipper verlor Ladung: Verkehrschaos
Nächster Artikel
Neujahrsempfang: Thema Flüchtlingspolitik

Versammlung im Peiner Schützenhaus: Kunstschaffende haben den Verein „KiP - Kunst im Peiner Land“ gegründet.

Quelle: oh

Peine. Als Vorsitzende wurden Britta Ahrens und Vera Szöllösi gewählt, die vor knapp zwei Jahren den ersten „Künstlerstammtisch“ initiiert hatten.

„Wir sind froh, dass so viele Kunstschaffenden unsere Idee unterstützen“, sagt Ahrens, „viele Künstler sind ja Individualisten und stehen dem Gedanken eher skeptisch gegenüber, in einen Verein einzutreten - selbst, wenn es ein Kunstverein ist.“

Aber hier würden sich die Kunstschaffenden untereinander gut verstehen und die Erfahrung der vergangenen zwei Jahre habe gezeigt, dass man nur gemeinsam etwas auf die Beine stellen könne. „Jeder kann etwas anderes, jeder hat andere Ideen, jeder hat andere Kontakte - es ist eine wirkliche Win-Win-Situation“, betont Szöllösi. „Wichtig ist uns aber, dass kein Künstler in den Verein eintreten muss, um an unseren Aktionen teilzunehmen. Wir bleiben als Initiative ,KiP‘ eine offene Gruppe.“

Für 2015 gibt es auch schon konkrete Pläne. Am letzten Wochenende im September werden wieder „Offene Ateliers“ stattfinden. Die Rückmeldungen von Besuchern hätten gezeigt, dass nur ein Teil regelmäßige Ausstellungsbesucher seien, jeder Zweite gerate dadurch zum ersten Mal mit Kunst in Berührung. „Für ,KiP‘ ist dies ein großer Erfolg.“ Weiterhin will der Verein für die junge Kunst ein Forum bieten - gleich am Gründungstag sind zwei Schüler in den eingetreten. Ferner gibt es Überlegungen zu einem Künstlersommerfest, zur U 20, einer Ausstellung von Jugendlichen, und zu einer Wiederauflage von „Kunst am Zug“, eventuell im Rahmen des europäischen Schützenfestes. Nach wie vor suchen die bildenden Künstler im Peiner Land ein „Zuhause“, in dem sie sich treffen und Ausstellungen organisieren können.

jti

• Der Verein freut sich über Mitglieder. Kontakt: Britta Ahrens, Damm 51, 31224 Peine. Telefon 05171/15642 , E-Mail info@britta-ahrens.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung