Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Kernstadtwehr erhöht Schlagkraft in der Stadtwache

Peine Kernstadtwehr erhöht Schlagkraft in der Stadtwache

Peine. Wer im Peiner Land den Notruf 112 wählt, landet in der Regionalleitstelle in Braunschweig. Bei Katastrophen oder größeren Schäden werden die Einsätze aber noch immer aus der alten Leitstelle in der Stadtwache der Feuerwehr koordiniert. Es ist die örtliche Einsatzleitung.

Voriger Artikel
Einsatzkommando putzte Peiner Königsplaketten
Nächster Artikel
Zwei Info-Veranstaltungen zur Deponie in Berkum

Immer den Überblick über die Lage: Timo Lehrmann und Ortsbrandmeister Sven Bössel.

Sobald sich ein Unwetter dem Peiner Land nähert oder sich ein Großschaden ereignet, bei dem sich abzeichnet, dass es viele Einsatzstellen gibt, wird die ehemalige Leitstelle in der Stadtwache besetzt. Einsätze werden dann von dort koordiniert. Die Mitarbeiter in der Braunschweiger Regionalleitstelle informieren die Peiner per FAX über die Notrufe.

Zuletzt war die alte Leitstelle als sogenannte „örtliche Einsatzleitung“ am 11.September in Betrieb, als Teile der Kernstadt Peine und einiger Ortschaften nach einem Starkregen teilweise unter Wasser standen (PAZ berichtete). „Ziel ist es bei großen Schäden, die mehrere Einsätze erfordern, nicht alle Feuerwehren zu alarmieren, sondern die Kräfte gezielt einzusetzen“, sagt Stadtbrandmeister Rüdiger Ernst. So werden die freiwilligen Ortswehren Duttenstedt, Woltorf und Röhrse als Personalreservezug1 und die Ortswehren Rosenthal, Berkum und Dungelbeck als Personalreservezug2 alarmiert. „Die Ortswehren arbeiten dann auch Einsätze in anderen Ortschaften ab.“

Mit dem Konzept soll gewährleistet werden, dass die Feuerwehren noch einsatzbereit sind, wenn sich parallel weitere Unglücke - Unfälle oder Brände - ereignen. „So war im September die Personalreserve1 im Einsatz. Hätte es weitere Unglücke gegeben, wären die Stützpunktwehren aus Stederdorf und Vöhrum alarmiert worden“, sagt Ernst. Die Stadtwehren sind auf große Schäden oder Katastrophen gut vorbereitet. „Wenn sich ein Unwetter nähert, gibt es einen Voralarm und wir vom Führungsdienst fahren dann zur Stadtwache, um dort schon alles in die Wege zu leiten, um gewappnet zu sein“, sagt Ernst.

pif

 

Der Dienst der Einsatzleitung

Wenn durch ein Unwetter eine Großschadenslage in der Stadt Peine droht, werden die Mitglieder des Führungsdienstes der Stadtwehren alarmiert. Dazu zählt Stadtbrandmeister Rüdiger Ernst, sein Stellvertreter Jörg Munzel, Stadtausbildungsleiter Sven Bössel und weitere Feuerwehrführungskräfte. Sie treffen sich in der alten Leitstelle in der Peiner Stadtwache.

„Wir haben allein schon immer den Wetterbericht im Visier“, sagt Stadtbrandmeister Ernst. Im Ernstfall informieren sich die Feuerwehrleute über das Internet über nahende Unwetter. Es gibt darüber hinaus auch die Möglichkeit, direkt in Kontakt mit dem Deutschen Wetterdienst oder das Wetteramt in Hamburg zu treten. Wird es ernst, wird auch die Fachgruppe Kommunikation hinzu gerufen. Die Personalreserve ist dann in der Feuerwache stationiert, damit die Retter sofort ausrücken können, wenn ein Notruf die Feuerwehr erreicht.

„Am 11. September hatten wir zwei Führungsfahrzeuge im Einsatz, die die gemeldeten Einsatzorte erkundet haben“, erklärt Ernst. Die Notrufe, die in der Regionalleitstelle in Braunschweig eingingen, wurden per FAX nach Peine weitergeleitet. An erster Stelle steht im Zweifel das Retten von Menschenleben. Dann gelte es, die Infrastruktur zu schützen. Dazu zählen Straßen und öffentliche Gebäude.

Damit andere Einsätze im Peiner Land nicht gestört werden, schalten die Wehren der Stadt Peine in solchen großen Fällen zudem auf einen eigenen Funkkanal um.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung