Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Keine betriebsbedingten Kündigungen im Peiner Klinikum

Peine Keine betriebsbedingten Kündigungen im Peiner Klinikum

Peine. Gerüchten tritt Arturo Junge, kaufmännischer Direktor des Peiner Klinikums, entgegen, dass es in seinem Hause betriebsbedingte Kündigungen im Pflegedienst geben soll. Er sagte: „Das ist Unsinn, es wird keine betriebsbedingten Kündigungen geben.

Voriger Artikel
Etwa 100 Geschichtsfreunde besuchten die Ausstellung über den Ersten Weltkrieg
Nächster Artikel
Polizeihundesportverein trug Wettkampf in Peine aus

Das Kilinikum Peine.

Quelle: A

Richtig ist, dass wir von den 190 Vollzeitstellen im Pflegedienst vier Stellen im Jahr 2014 schrittweise abbauen werden. Das passiert aber durch normale Fluktuation und nicht durch Kündigungen.“

Möglich wird dieser Schritt, weil man im Dezember 2013 eine Station geschlossen, Personal und Fachlichkeit gebündelt habe, und deswegen auch weniger Mitarbeiter benötige. „Und es fehlt Geld, weil der Bund und die Länder der Krankenhausfinanzierung nur ungenügend nachkommen“, so Junge.

Daneben hat man laut der Pflegedienstleiterin Antje Ehlert entgegen anderslautender Aussagen zwei von 16 Auszubildenden ein Angebot zur Weiterbeschäftigung gemacht. „Da die beiden aber andere berufliche Pläne haben, werden wir keinen der Azubis übernehmen. Das kann aber im nächsten Jahr schon wieder ganz anders aussehen“, erklärte sie. Insgesamt sei die Personal-Besetzung im Haus knapp, aber ausreichend. „Gerne würden wir mehr Krankenpflege-Personal zur Verfügung stellen“, ergänzte Ehlert, „aber bekannt ist auch, dass die Krankenhausfinanzierung durch den Bund und die Investitionsfinanzierung durch das Land Niedersachen ungenügend ist.“ Dies werde dadurch untermauert, dass im Jahr 2013 jedes zweite Krankenhaus in Deutschland rote Zahlen geschrieben habe.

„Wichtig sind, neben einer auskömmlichen Stellenbesetzung im Pflegedienst, eine gute Arbeitsorganisation sowie ein wertschätzender Umgang zwischen den Berufsgruppen im Krankenhaus, den Patienten und ihren Angehörigen sowie ganz generell in der Öffentlichkeit mit dem, was Krankenhäuser in schwierigen Zeiten leisten“, ergänzten Junge und Ehlert unisono. Der Demotivation im Krankenhaus möchte Arturo Junge entgegentreten, auch wenn man noch einen weiten und steinigen Weg vor sich habe, und betonte: „Ich möchte mich ganz herzlich bei unseren Mitarbeitern bedanken, denn sie machen einen tollen Job. Sie sind sehr engagiert und zeigen hohen Einsatz.“ Deswegen werde sich die Klinik-Leitung immer für die Angestellten einsetzen.

PAZ-INFO

Klinikum Peine

Das Klinikum Piene an der Virchowstraße hat aktuell 190 Vollstellen im Pflegedienst, die auf 260 Personen verteilt sind. Die Bettenzahl beträgt 312, wobei die Auslastung bei 88 Prozent liegt. Pro Jahr hat das Klinikum 14?000 stationäre und 16?000 ambulante Patienten. Kaufmännischer Direktor ist Arturo Junge und Ärztlicher Direktor Professor Dr. Jürgen Sorge.

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung