Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Keine Erhöhung: Müllgebühren für graue und grüne Tonne bleiben stabil

Kreis Peine Keine Erhöhung: Müllgebühren für graue und grüne Tonne bleiben stabil

Kreis Peine. Gute Nachrichten für die Verbraucher im Kreis Peine: Die Müllgebühren für die graue und die grüne Tonne, also Restmüll und Bio-Abfälle, steigen 2014 nicht - und sind somit seit Januar 2005 stabil. Zum Vergleich: „Im gleichen Zeitraum stiegen die Verbraucherpreise um rund 14 Prozent“, sagte Mike Maczollek, kaufmännischer Leiter der Abfallwirtschafts- und Beschäftigungsbetriebe A+B.

Voriger Artikel
Diebe stahlen zwei Autos und brachen zwei Laster auf
Nächster Artikel
Ökogarten: So präpariert man Käfer und Spinnen richtig

Stabile Müllgebühren: Die Leerung der grauen Tonne, die Dennis Blümel gerade erledigt, wird auch in diesem Jahr nicht teurer.

Quelle: ISABELL MASSEL

„Und dabei mussten wir auch steigende Treibstoffpreise und die Ergebnisse einiger Tarifrunden kompensieren“, erklärte A+B-Geschäftsführer Olaf Eckardt. Entsprechend sei absehbar, dass die Gebührenstabilität nicht weitere neun Jahre halten werde. Ob die Gebühren bereits im kommenden Jahr angehoben werden müssen, steht indes noch nicht fest.

„Wir sind verpflichtet, Verluste und Gewinne innerhalb von drei Jahren über die Gebühren weiter zu geben“, so Maczollek. Dabei habe es in den vergangenen Jahren sowohl Gewinne als auch Verluste gegeben, die am Ende aber eine Gebührenstabilität zuließen. Eckardt sagte: „Fest steht, dass wir in den vergangenen Jahren Gewinne gemacht haben, also quasi ein Guthaben erwirtschafteten, dass rechnerisch Ende 2014 aufgebraucht ist.“

Eine Prognose, die Ende des Jahres erstellt wird, müsse zeigen, ob eine Anhebung der Gebühren für 2015 notwendig ist oder nicht. Aktuell lasse sich die Entwicklung nur schwer einschätzen. Denn einen Großteil der Gewinne erwirtschafte A+B in der Vermarktung von Wertstoffen wie Papier, Altkleider und Metalle - und da seien die Erlöse abhängig von den Marktpreisen. Zudem widme sich die Abfallwirtschaft den Wertstoffkreisläufen von Altkleidern und Metallen erst in jüngster Zeit intensiver.

Dazu gehöre auch der Versuch mit der orangefarbenen Tonne, die zurzeit in Telgte und der Gemeinde Edemissen getestet wird. „Die neue Tonne ist kein Selbstläufer“, so Eckardt. So sammele die Abfallwirtschaft nicht ausreichend Wertsachen, die auch verwertet werden können. „Das müssen wir künftig optimieren“, betonte er.

Fest stehe, dass der Versuch zunächst fortgesetzt wird, aber aktuell keine Ausweitung geplant ist.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung