Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
„Kein Abitur zweiter Klasse“

Peine: Berufliches Gymnasium an den BBS „Kein Abitur zweiter Klasse“

Seit 2006 gibt es in Niedersachsen das Zentralabitur. Und seit 2003 gibt es an den Berufsbildenden Schulen des Landkreises Peine auch das Berufliche Gymnasium. Hier können Schüler nach der Jahrgangsstufe 13 die allgemeine Hochschulreife erwerben.

Voriger Artikel
Thema beim Frauen-Empfang:„Der Jungfrauenwahn“
Nächster Artikel
Sascha Gutzeit begeisterte als Kommissar Engelmann

Abschlussklasse des Beruflichen Gymnasiums: Die Schüler haben in Vöhrum die allgemeine Hochschulreife erworben.

Peine. Drei berufliche Schwerpunkte oder Profile sind im Beruflichen Gymnasium an der Europaschule BBS Peine möglich: Wirtschaft, Technik (Schwerpunkt Mechatronik) sowie Gesundheit und Soziales (Schwerpunkt Sozialpädagogik). Im Schwerpunkt Wirtschaft wird bilingualer Unterricht angeboten.

Schulleiterin Maria Zerhusen ist von dieser Alternative zum Abitur am allgemeinbildenden Gymnasium überzeugt: „Oft haben die Beruflichen Gymnasien mit dem Vorurteil zu kämpfen, hier werde ein ,Abitur zweiter Klasse‘ erworben.“ Doch genau das möchte Koordinator Mathias Grau so nicht stehen lassen: „Die Stundenbelastung ist vielleicht sogar etwas höher als am allgemeinbildenden Gymnasium.“ Denn zusätzlich zu den Kernfächern wie Deutsch, Mathematik und Englisch hätten die Schüler an den BBS Profilfächer wie etwa Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen und Controlling, Pädagogik-Psychologie oder Mechatronik. Zusammen mit praktischen Anteilen werden diese Fächer sechs Stunden pro Woche unterrichtet.

„Das ist sicherlich eine Herausforderung, aber wenn man ein Ziel vor Augen hat, gut zu schaffen“, ist sich Grau sicher.

Schulleiterin Maria Zerhusen hat beobachtet, dass Abiturienten der Beruflichen Gymnasien häufig bevorzugt eingestellt werden: „Die Betriebe greifen besonders bei Dualen Studiengängen gerne auf Absolventen der Beruflichen Gymnasien zurück. Doch nicht zwingend gehen die Abiturienten dann auch in die Wahlrichtung ihrer Schulzeit. Die Schüler können hier ihren Neigungen nachgehen. Zwar ist zu bedenken, dass das Abitur in einem der Schwerpunkte den Abiturienten sicherlich Vorteile in dem einen oder anderen Studiengang verschafft. Da es sich aber um die allgemeine Hochschulreife handelt, ist auch ein komplett anderes Studium möglich.“

So finden sich unter den ehemaligen Absolventen des Beruflichen Gymnasiums der BBS Peine inzwischen neben Kaufleuten auch Mediziner, Lehrer und Ingenieure.

Die meisten Schüler des Beruflichen Gymnasiums kommen nach dem erfolgreichen Besuch einer Realschule mit dem erweiterten Sekundarabschluss I in das Berufliche Gymnasium. Andere wechseln vom allgemeinbildenden Gymnasium oder aus einer Berufsfachschule in die Oberstufe. Für fast alle ist der Wechsel auf das Berufliche Gymnasium aber eine Art Neuanfang mit neuen Profilen und Fächern, einer neuen Schule, neuen Lehrern und vielen neuen Mitschülern.

„Hilfreich wäre es, wenn diejenigen Schüler, die zu uns kommen, wissen, worauf sie sich einlassen“, gibt Grau zu bedenken. Wichtig sei, dass es sich um berufliche Profile handelt, die in dieser Form an allgemeinbildenden Schulen nicht existieren. Dagegen ist der Unterricht in allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch oder Englisch an den gleichen Standards bis hin zum Zentralabitur wie in den allgemeinbildenden Gymnasien orientiert. „Spannend für Schüler des Schwerpunktes Wirtschaft ist zum Beispiel auch die Möglichkeit des bilingualen Unterrichts“, ergänzt Grau.

  • Am morgigen Donnerstag, 23. Februar, gibt es die Möglichkeit, die Bandbreite des Beruflichen Gymnasiums kennenzulernen. Ab 19 Uhr findet im Vortragsraum der BBS ein Informationsabend für alle interessierten Schüler und Erziehungsberechtigten statt.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung