Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Katerina Jacob als männermordender Vamp

Peine Katerina Jacob als männermordender Vamp

Peine. Um einen im wahrsten Sinne des Wortes männermordenden Vamp und die turbulenten Entwicklungen rund um diese Frau ging es am Freitagabend in der Komödie "Belladonna" in den fast ausverkauften Peiner Festsälen.

Voriger Artikel
Fastnacht im Peiner Land
Nächster Artikel
Grundschüler lernten, "Nein" zu sagen

Carmen (Katerina Jacob) entsorgt den vermeintlich toten Bernie.

Quelle: im

Carmen (toll: Katerina Jacob) schätzt Männer sehr. Doch langjährige Partnerschaften oder gar tränenreiche Trennungen sind nicht so ihr Ding. So geht die kräuterkundige Kochbuchautorin einen recht ungewöhnlichen Weg, um die Herren jeweils nach exakt zwei Jahren wieder los zu werden: Sie vergiftet sie mit Tollkirsche und entsorgt sie anschließend in ihrem Garten.

So hat sie es auch mit Bernie (Michael Fleddermann) geplant. Doch diesmal platzt ihre Tochter Sabine (Lesley Higl) dazwischen, die entsetzt ist, als sie hinter das Treiben der Mutter kommt. Als diese dann dem gegen sie ermittelnden Kommissar (Holger Schwiers) den Kopf verdreht, Sabines Verlobter Valentin (Frank Hangen) und schließlich auch noch dessen Vater (Dirk Bender) und sogar der totgeglaubte Bernie auftauchen, nehmen die Dinge ihren turbulenten Lauf.

Zimperlich oder prüde sollte man nicht sein, wenn man an dieser Komödie von Stefan Vögel Spaß haben möchte, die vom Theater „Das Ensemble“ unter der Regie von Ellen Schwiers inszeniert wurde. Die Sprache ist deftig, und an zweideutigen Anspielungen mangelt es nicht. Auch an die Glaubwürdigkeit des Inhalts sollte man nicht allzu hohe Ansprüche stellen. Doch das Peiner Publikum scheint in beiderlei Hinsicht hart im Nehmen, und in den Rängen werden Tränen gelacht.

Es ist aber auch zu komisch, wenn der integre Vater von Sabines Zukünftigem versehentlich ein Aphrodisiakum aus Carmens Kräuterkästchen zu sich nimmt und dann über den totgeglaubten Bernie herfallen möchte. Oder wenn sich der vermeintliche Riesenhund „Ripper“ als kleines Schoßhündchen entpuppt.

Fazit: Ein vergnüglicher, kurzweiliger Theaterabend, der beim Publikum sehr gut ankam.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung