Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Junge Randalierer (15 und 18) beschädigten mehr als 50 Autos und zwei Haustüren

Peine Junge Randalierer (15 und 18) beschädigten mehr als 50 Autos und zwei Haustüren

Telgte. Erwischt hat die Peiner Polizei zwei Randalierer (15 und 18 Jahre) in Telgte, auf deren Konto zahlreiche Sachbeschädigungen gehen. Sie sollen am Donnerstagabend mehr als 50 Fahrzeuge beschädigt haben.

Voriger Artikel
800. Traumparade geht am Samstag auf Sendung
Nächster Artikel
Verkehrsbetriebe Peine-Salzgitter (VPS) feiern ihr 150-jähriges Bestehen

Telgte: Polizisten vermessen die zerstörten Türen an der Falkenberger Straße.

Quelle: pif

Die Höhe aller Schäden steht noch nicht genau fest, soll aber hoch sein. Die Polizei sucht weitere Geschädigte, die sich dringend auf der Wache melden sollen.

„Uns erreichten am Donnerstagabend gegen 22.30 Uhr gleich mehrere Notrufe, die auf jugendliche oder heranwachsende Randalierer hinwiesen“, sagte Peines Polizei-Sprecher Peter Rathai. Die Hinweise kamen von Anliegern der Straßen „Am Anger“, des Uhlenkamps und der Falkenberger Straße.

Die Polizei eilte zu den Orten und wurde von Zeugen auch auf zwei zerstörte Eingangstüren an den Hochhäusern an der Falkenberger Straße 40a und 40b hingewiesen. Dort waren an den Türen die äußeren Glasscheiben, der doppelt verglasten Eingänge, zerstört worden.

Weitere Zeugen hatten die beiden Randalierer beobachtet, wie sie reihenweise geparkte Fahrzeuge an der Straße „Am Anger“ zerkratzten. Nach bisherigen Feststellungen der Polizei, wurden von den Tätern mindestens 51 Fahrzeuge beschädigt. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung nach den Randalierern, konnten beide schnell festgesetzt werden.

Ein Alkotest ergab bei dem 15-Jährigen einen Atem-Alkoholwert-Wert von 1,56 Promille und bei dem 18-Jährigen von 1,83 Promille. Die beiden Tatverdächtigen, die widersprüchliche Angaben gegenüber der Polizei machten, wurden festgenommen und nach Abschluss der Ermittlungen wieder entlassen. Während der Jugendliche (15) seinem Vater übergeben wurde, der ihn von der Polizeiwache abholte, durfte der Heranwachsende (18) die Wache allein verlassen. Da noch nicht alle Geschädigten kontaktiert werden konnten, steht die Summe des kompletten Schadens noch nicht fest.

Weitere Geschädigte können sich bei der Polizei Peine unter Telefon 05171/9990 melden.

Von Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung