Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Juli beschert Anstieg der Arbeitslosigkeit

Kreis Peine Juli beschert Anstieg der Arbeitslosigkeit

Die Arbeitslosigkeit im Kreis Peine ist im Juli um 211 auf 4197 Personen gestiegen. Damit waren 103 Menschen mehr als vor einem Jahr ohne Job. Die Quote stieg im Vergleich zum Juni um 0,3 Prozentpunkte auf 6,1 Prozent, vor einem Jahr lag sie bei sechs Prozent. Der Anstieg betrifft vor allem die unter 25-Jährigen. Im Kreis Peine sind 135 Jugendliche mehr arbeitslos, dass ist auch ein deutlicher Anstieg im Vergleich zum Vorjahr (+31 Prozent).

Voriger Artikel
Behindertenbeitrat: „Behinderte müssen befördert werden“
Nächster Artikel
Streit um Garbenweg: „Auf Sanierung vorerst verzichten“

Nachgefragt: Besonders viele freie Stellen sind in den Bauberufen eingeworben worden.

Quelle: dpa

„Im Juli steigt die Arbeitslosigkeit traditionell an“, sagt Horst Karrasch, Leiter der für Peine zuständigen Agentur für Arbeit in Hildesheim. „Ausbildungsende, Quartalsende und Ferienzeit sorgen jährlich im Juli für mehr Arbeitslos-Meldungen.“ In diesem Jahr sei jedoch zu beobachten, dass der Anstieg nahezu ausschließlich die Jüngeren unter 25 Jahren treffe. „Die überwiegende Zahl der jungen Arbeitslosen war zuvor in der Ausbildung und wird nicht weiterbeschäftigt“, erklärt Karrasch.

Die Agentur für Arbeit plant, nach den Ferien die Arbeitgeber gezielt anzusprechen. „Gerade Unternehmen, bei denen ältere Mitarbeiter in den kommenden zwei bis drei Jahren ausscheiden, können mit frischen jungen Fachkräften jetzt schon erfahrene Kräfte heranziehen und so ihre Zukunft sichern. Der Arbeitgeber-Service wird mit diesem Angebot auf die Betriebe zugehen“, kündigte Karrasch an. Besonders viele freie Stellen seien im vergangenen Monat in den Bauberufen eingeworben worden - vom Maurer bis zu Dachdecker.

jti

Hier gibt es freie Stellen

Die Peiner Geschäftsstelle der Agentur für Arbeit hat zurzeit 563 gemeldete Arbeitsstellen im Bestand. Viele freie Stellen gibt es bei der Rohstoffgewinnung, Produktion, Fertigung (228). Es folgen Gesundheit, Soziales, Lehre und Erziehung mit 87 Stellen. In den Berufen Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit werden 81 Mitarbeiter gesucht. 74 freie Arbeitsplätze meldeten Bau, Architektur, Vermessung und Gebäudetechnik. Bei den kaufmännischen Dienstleistungen, in Handel, Vertrieb und Tourismus gibt es 51 Stellen.

Dagegen werden in den Berufen Unternehmensorganisation, Buchhaltung, Recht, Verwaltung nur 20 Mitarbeiter gesucht. Land-, Forst-, Tierwirtschaft, Gartenbau meldeten 15 Stellen. Naturwissenschaft, Geografie, Informatik sind mit fünf Stellen vertreten.

jti

INFO

Arbeitsmarkt im Juli

Die Arbeitsmarktdaten für den Berichtsmonat Juli im Kreis Peine:

Arbeitslosenquote: 6,1 Prozent (Vormonat: 5,8).

Arbeitslose: 4197 (3986).

Arbeitslosengeld I: 1718 (1588).

Arbeitslosengeld II: 2479 (2398).

Arbeitslose unter 25 Jahren: 550 (415).

Arbeitslosengeld I (unter 25-Jährige): 307 (211).

Arbeitslosengeld II (unter 25-Jährige): 243 (204).

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung