Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Jugendliche erlebten den Sinn der Ostertage ganz bewusst

Peine-Telgte Jugendliche erlebten den Sinn der Ostertage ganz bewusst

Telgte . Schlafsäcke und Matratzen am Altar, ein Lesezelt und natürlich das große, aus zwei Baumstämmen gefertigte Kreuz - all das waren untrügliche Zeichen dafür, dass in der Telgter Kirche wieder die beliebte Osteraktion der Jugendkirche stattfand.

Voriger Artikel
Körperverletzung beim Osterfeuer in Oberg
Nächster Artikel
Osterfeuer im ganzen Peiner Land: 1000 Besucher allein in Stederdorf

Die Organisatorinnen Katja Modersitzki (l.) und Isabelle Watral mit dem großen Holzkreuz; das im Osterfeuer verbrannt wurde.

Quelle: nic

„Dieses Jahr hatten wir so viele Anmeldungen, dass wir nicht alle berücksichtigen konnten. Wir sind schon so um die 30 Helfer, dazu 50 Teilnehmer, mehr geht räumlich nicht“, erklärte Jugenddiakonin Katja Modersitzki, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Isabelle Watral erstmals das umfangreiche Programm vorbereitet hatte.

50 junge Leute hatten sich schon zum Eröffnungsgottedienst am Karfreitag in der Kirche eingefunden. Dieser nahm das Thema des Karfreitags mit dem Kreuzweg und schließlich dem Tod Jesu am Kreuz auf. Im Anschluss an den Gottesdienst ging es die ganze Nacht weiter. Es standen diverse Aktionen und alle zwei Stunden eine Andacht auf dem Programm.

Nach der Nacht mit wenig Schlaf und viel Aktion gab es am Sonnabend weitere spannende Themenfelder zu erkunden. So konnten die Jugendlichen Speckstein bearbeiten, Gipsnasen auf Köpfen fertigen, Kubb und Gruppenspiele im Garten spielen, Holzengel basteln, gemeinsam backen oder beim Slackline die Geschicklichkeit testen, um nur einiges zu nennen. Auch Geocaching-Runden wurden angeboten.

„Ich bin schon zum dritten Mal dabei und finde die gute Stimmung wieder toll. Man kann vieles ausprobieren, lernt neue Leute kennen und eigentlich alles macht Spaß“, bekräftigt der 14-jährige Marius Feuerle aus Telgte, der als Teamer die Aktion begleitet.

Höhepunkt des Karsamstags war aber wieder das Osterfeuer um Mitternacht. Zuvor hatten die Jugendlichen Schuldbriefe ans Kreuz genagelt, die nun zusammen mit dem Kreuz in Flammen aufgingen.

Traditionell endete das vorösterliche Wochenende mit der Feier der Osternacht am frühen Morgen des Ostersonntag und dem anschließenden Frühstück im Gemeindehaus.

nic

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung