Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Jugend-Expo war ein voller Erfolg

Kreis Peine Jugend-Expo war ein voller Erfolg

Riesentumult rund um die Gebläsehalle Ilsede: Mehr als 1500 Kinder und Jugendliche aus 15 verschiedenen Schulen des Landkreises Peine fuhren Segway, chatteten an Fernschreibern aus den 1950er-Jahren, lernten das Technische Hilfswerk kennen und erfuhren Interessantes über die Jugendarbeit in Peine.

Voriger Artikel
A 2-Unfall nach Sekundenschlaf: Verfahren eingestellt
Nächster Artikel
Knöllchen-Ärger: Stadt verteidigt Wochenmarkt-Kontrollen

Inge Will, Kreisjugendpflegerin und Veranstalterin der Jugend-Expo, war zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung.

Quelle: mgb

Peine. Bereits zum dritten Mal hat die Kreisjugendpflegerin Inge Will in Kooperation mit der Jugendpflege Ilsede, dem Jugendring für Stadt und Kreis Peine sowie der Jugendpflege der Stadt Peine die Jugend-Expo organisiert. „Mir ist es einfach wichtig, den Schülern zu zeigen, was es für tolle Angebote in der Region gibt“, sagte Will. - Und damit sollte sie Recht behalten, denn vielseitig waren die Angebote der verschiedenen Institutionen allemal.

Der deutsche Amateur-Radio-Club, Ortsverband Peine, präsentierte zum Beispiel interessantes zum Thema Elektrotechnik. „Wir haben hier zwei Fernschreiber aufgestellt, die viele Firmen jahrelang zur Kommunikation genutzt haben. Das ist sozusagen der Vorgänger der E-Mail, SMS und Whatsapp-Nachricht“, erklärte Henning Treumann, dessen Herz für Elektronik schlägt. Sein Club trifft sich jeden Mittwoch ab 18 Uhr im Ölsburger Badehaus.

Die größte Schüler-Traube bildete sich aber um die Peiner Capoeira-Tänzer, die einzeln oder zu zweit spielerisch leicht ihre anmutigen Kampftechniken präsentierten. Für die musikalische Untermalung sorgten Trommler, die den Takt angaben, an den sich die Tänzer hielten. Gezielt einstudierte Schläge ins Leere sowie Salti und Handstände sorgten für begeisterte Kinder, die anschließend sogar einige Grundübungen des Kampftanzes lernen durften. Übrigens: Contramestre André Araujo und Co-Trainer Torsten Fischer suchen dringend Nachwuchs. Das Training findet donnerstags von 18.30 bis 20 Uhr in der Spiegelhalle des Gymnasiums Groß Ilsede statt.

„Alles in allem war das eine runde Veranstaltung“, wie Will resümierte. Bei 26 Institutionen, die ihr Programm vorstellen, hat fast jeder etwas Interessantes für sich finden können.

mgb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung