Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Jubel um königlichen Nachwuchs: Peiner freuen sich mit den Briten

Kreis Peine Jubel um königlichen Nachwuchs: Peiner freuen sich mit den Briten

Ganz Großbritannien jubelt und die Peiner freuen sich mit: Das neugeborene Kind von Herzogin Catherine und Prinz William ist wohlauf. Auch hiesige Inselfreunde haben die Aufregung um den neuen Thronfolger mitverfolgt.

Voriger Artikel
Fiat gegen Baum: Bortfelderin verletzt
Nächster Artikel
Studie: Menschen im Peiner Land werden immer älter

William und Kate haben einen Jungen bekommen.

Quelle: A

Schon bei der Hochzeit des royalen Paares vor zwei Jahren hat Michaela Schade, Inhaberin des gleichnamigen Cafés in Peine, gemeinsam mit ihren Freundinnen mitgefiebert (PAZ berichtete). „Am Montag lief die ganze Zeit das Radio“, so die Gastronomin. Und als schließlich die Nachricht über die Geburt verkündet worden sei, habe man selbstverständlich mit den Gästen angestoßen, erzählt die Cafébesitzerin. „Klasse, wie sich die Engländer gefreut haben“, sagt Schade. Das ziehe einen mit, obwohl man nicht davon betroffen sei. Zwar hätte sich Schade lieber ein Mädchen für Kate und William gewünscht, aber: „Hauptsache gesund“.

Der in Peine lebende Brite Keith Stuart sieht die Aufregung um den royalen Neuzugang in der Königsfamilie eher gelassen. „Ich werde diesen Thronfolger eh nicht mehr erleben“, sagt er augenzwinkernd. Schließlich nimmt der königliche Nachwuchs Platz Nummer drei ein in der britischen Thronfolge, nach Großvater Prinz Charles und Vater Prinz William. Dennoch kann Stuart den Jubel in Großbritannien nachvollziehen: „Die Leute brauchen das, die gemeinsame Freude stärkt die Gemeinschaft.“

Auch Oliver Fricke, der Wirt vom Owl-Town-Pub, hat das Medienspektakel mitverfolgt. „Selbstverständlich war die Geburt auch kurz Thema bei unserer montäglichen Probe mit der Owl Town Pipe & Drum Band“, sagt Fricke. Er mutmaßt, wie der junge Prinz wohl heißen möge. Denn, ein Name steht offiziell noch nicht fest. „Die ‚Nordländer‘ könnten jetzt mehr einbezogen werden durch die Namensgebung“, so der Schottland-Fan. Deswegen könnte er sich gut den Namen „Robert“ vorstellen. „In Anlehnung an den schottischen Dichter Robert Burns.“

ck

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung