Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Jörg Knör verübte Angriff auf die Lachmuskeln

Peine-Stederdorf Jörg Knör verübte Angriff auf die Lachmuskeln

Stederdorf . Mehr als 300 Besucher ließen sich am vergangenen Samstag im Gasthaus „Zur Sonne“ in Stederdorf die Chance nicht entgehen, den beliebten Entertainer Jörg Knör live zu erleben. Knör gilt als Deutschlands Promiflüsterer Nummer eins. Dank Dirk Plasberg von „La Bodega“ in Stederdorf kam der Künstler mit seiner brandneuen Live-Show „Vip Vip Hurra“ nach Peine.

Voriger Artikel
Heil besuchte China mit Vizekanzler Gabriel
Nächster Artikel
Schulleiter aus finnischer Partnerstadt besuchten Peiner Schulen

Entertainer Jörg Knör brachte den Saal zum Beben. Von der ersten Minute an herrschte tolle Stimmung.

Quelle: bol (2)

Von der ersten Sekunde an war die Stimmung auf dem Festsaal grandios. Die Bühne: ein TV-Studio, mit zwei „Peinern“, wie Knör erklärte, in Form von nachgebauten Stahlträgern.

Das der Bambi-Preisträger nicht einfach nur seine Show herunterspulte merkte das Publikum sofort. Knör hatte sich ausgiebig mit der Fuhsestadt auseinandergesetzt und Bilder vom Peiner Freischießen kurzerhand in die Show eingebaut. Natürlich nicht, ohne das Freischießen auf die Schippe zu nehmen. Nicht weiter verwunderlich, dass er bei jedem Gag große Lacher erntete.

Mit einem Augenzwinkern ließ er sich auch über den Spielort aus. „Es kommt ja nicht häufig vor, dass man in einer Gaststätte spielt, aber ich bin begeistert. Ihr seid ein großartiges Publikum, auch wenn ihr in den letzten Reihen mir leid tut, auf diesen Holzstühlen. Erinnert ein bisschen an spätes Barock und frühes IKEA.“

Im überaus kurzweiligen Programm kamen aber auch noch „richtige“ Promis zu Wort. Knör imitierte unter anderem Angela Merkel, Udo Lindenberg und Helmut Schmidt. Dieter Bohlen war auch mit von der Partie und als die Stimme von Mario Barth über die Lautsprecheranlage kam, war der Saal nicht mehr zu halten. Ebenso beim Auftritt Knörs in einer seiner Paraderollen als Karl Lagerfeld. Jörg Knör begeisterte auf ganzer Linie. In einem einzigartigen Mix parodierte, lästerte und belustige er.

Ein Lob muss man auch der Organisatoren aussprechen. Bereits vor der Show konnten die Besucher Spanische Tapas Teller und Käse-Spieße bestellen und brauchten diese in der Pause nur noch abholen und genießen. So gab es keine langen Wartezeiten und jeder konnte den Abend wirklich in vollen Zügen genießen.

bol

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung