Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Jahreskonzert der MSG vor vollem Haus

Peine Jahreskonzert der MSG vor vollem Haus

Peine. Zu ihrem Jahreskonzert am dritten Advent hatte die Musik- und Sportgemeinschaft Peine-Ilsede (MSG) jetzt wieder in die Peiner Festsäle eingeladen. Nach der Eröffnung durch das Jugendblasorchester unter der Leitung von Naum Ingorin begrüßte die Moderatorin Sarah Halfpape das Publikum.

Voriger Artikel
„Einsatz bei Zugunglück verlief vorbildlich“
Nächster Artikel
Klinikum nimmt kriegsversehrte Kinder auf

Das Jugendblasorchester und das große Orchester der MSG spielten Werke über Männern in der Musik.

Quelle: im

Neben bekannten Titeln wie „The Pink Panter“, dem Marsch aus der „Nussknacker-Suite“ oder „Smoke on the Water“ bot das Jugendorchester den Zuhörern auch ein Arrangement von „Jingel Bells“.

Es gab reichlich Applaus und im Anschluss führten die Moderatoren des großen Blasorchesters der MSG, Alexandra Lott und Henning Rüth, die Gäste durch das Konzert unter dem Motto „Mann o Mann“. Unter der Leitung von Dirigent Erich Kammerer spielten die Musiker klassische Werke über Männer in der Musik.

Angefangen mit dem Einzugsmarsch aus „Der Zigeunerbaron“, der Musik aus der Oper „Don Quichotte“, aber auch einem schweizerischen Marsch, „Man of Music“ sowie der Melodie von Dick und Doof oder auch Richard Wagners „Die Walküren“ - wurde dem Publikum eine Reihe von Werken vorgestellt, die sich ganz unterschiedlichen Männern, ob heldenhaft, verträumt oder gar tollpatschig widmen.

Nach einer kurzen Pause überraschte dann der Sänger Jens Sörensen die Zuhörer gemeinsam mit der Big Band der MSG Peine-Ilsede mit bekannten Titeln von Frank Sinatra. Weiter im Programm waren Lieder aus Filmmusiken sowie auch bekannte Werke aus dem Genre Pop und Rock zum Thema „Mann o Mann“ zu hören. Aber damit nicht genug: Mareille Wittnebel und Sabrina Gödde waren ebenfalls als Gesangssolisten auf der Bühne zu sehen und begeisterten das Publikum mit ihren Stimmen. Nach einer Darbietung von „You Raise Me Up“ von Erich Kammerer auf seiner Violine als Zugabe verabschiedete sich dann das große Blasorchester von der Bühne. Gemeinsam mit dem Publikum wurde „Stille Nacht, heilige Nacht“ gespielt und gesungen, bevor sich die Zuhörer auf den Heimweg machten.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung