Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Jährlich grüßt der Austernfischer

Silberkampgymnasium Jährlich grüßt der Austernfischer

Die Austernfischer sind zurück am Gymnasium am Silberkamp. Aus Sicherheitsgründen wurde ihre Kinderstube jedoch vom Dach in den Innenhof verlegt.

Voriger Artikel
Spanisch-Zertifikate für Peiner
Nächster Artikel
„Elektrosmog macht Menschen krank“

Heißhunger auf Mehlwürmer: Die drei Jungvögel mit einem wachenden Elternteil.

Quelle: azi

Peine. Schrille Warnrufe hallen über den Innenhof des Gymnasiums am Silberkamp. Drei flauschige Jungvögel huschen in Sicherheit, während ihr Vater argwöhnisch über den Dachrand spät: Die Austernfischer sind zurück und haben drei gesunde Junge.

Aus Sicherheitsgründen wurde die Kinderstube vom Dach in den Innenhof verlegt: „Viele haben beim Fliegenlernen den Sprung aus zwölf Metern Höhe nicht überlebt“, sagt Günter Kruppa. In einem Pappkarton hat der ehemalige Hausmeister die Jungtiere in den Innenhof getragen.

„Dort sind die Tiere vor Mardern geschützt und haben ideale Bedingungen“, sagt Bernd Hermenau von der Bezirksgruppe Braunschweig des Naturschutzbundes. Zur Eingewöhnung gab es anfangs sogar einen Swimmingpool nebst Sandhaufen als Einstiegshilfe.

Vor elf Jahren entdeckte Kruppa den ersten der farbenfrohen Vögel. „Es war um 6.30 Uhr, wir hatten Landtagswahl und ich wollte die Flaggen hissen“, erinnert sich der 65-Jährige. Plötzlich sah Kruppa einen Austernfischer auf dem Dach. „Ich dachte: Was ist das denn für eine merkwürdige Ente?“

Eigentlich stammen die Vögel mit dem orangefarbenen Schnabel von der Küste. Doch seit einigen Jahren breiten sie sich auch im Binnenland immer mehr aus – auch wenn sie dort mit Regenwürmern vorlieb nehmen müssen.

Kruppa ging 2006 in Altersteilzeit. Doch zusammen mit seinen Nachfolgern Mario Heiduk und Achim Brandes sowie Schulsekretärin Anette Schiermann hat er noch immer ein Auge auf seine Schützlinge. Auch für die Schüler hat die Kinderstube im Innenhof Vorteile: „Vor allem die Jüngeren stehen jeden Morgen auf dem Flur und schauen, was die Vögel machen“, sagt Kruppa.

Mit etwas Glück bleibt diese Attraktion auch kommenden Schüler-Generationen erhalten. Selbst von der Mensa-Baustelle und den benachbarten Kran ließen sich die Vögel nicht aus der Ruhe bringen - und der älteste bekannte Austernfischer wurde 44 Jahre alt.

azi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

0c19d8a6-b715-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Street-Food-Festival in Peine

Das war es: das 1. Peiner Street Food Festival am vergangenen Wochenende auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Satt sollte dort jeder geworden sein, denn die insgesamt 58 Stände boten Kulinarisches für Jedermann.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung