Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Investor plant Edeka und Rossmann-Filiale

Vöhrum Investor plant Edeka und Rossmann-Filiale

Vöhrum. Die Ortschaft Vöhrum bekommt ein neues Nahversorgungszentrum. Investor Michael Betker stellte gestern zusammen mit Ortsbürgermeister Ewald Werthmann seine Pläne vor.

Voriger Artikel
Heiß reagiert auf Kritik von Kessler
Nächster Artikel
Friedrichstraße wird ausgebaut

Entwurfsgrafik der Einkaufsmarkt Peine-Vöhrum GmbH & KG: An der Kirchvordener Straße soll ein neues Nahversorgungszentrum entstehen.

Quelle: oh

Demnach sollen auf dem Brachen-Gelände an der Kirchvordener Straße neben der Kirche ein Edeka- und ein Rossmann-Markt entstehen. Die Investitionssumme: rund 7,5 Millionen Euro. Die reine Bauzeit beträgt etwa zehn Monate. Eröffnung könnte Ende nächsten Jahres sein.

Geplant sind zwei Gebäude: Der Edeka-Markt mit einer Verkaufsfläche von rund 1500 Quadratmetern und einem Café auf 150 Quadratmetern mit Außenflächen, der Rossmann-Markt mit zirka 700 Quadratmetern Verkaufsfläche. Im Erdgeschoss dieses Gebäudes, das direkt an die Kirchvordener Straße angrenzt, soll zudem ein Imbiss untergebracht werden. Im Obergeschoss sind weitere Flächen für Büros und Praxen vorgesehen. Die Baukörper wurden bewusst zurückhaltend entworfen und sollen sich durch eine Ziegelstein-Optik nahtlos ins Umfeld im Ortskern einfügen.

Der Parkplatz hat 104 Stellplätze. Von der Kirchvordener Straße, Höhe altes Rathaus, aus Richtung Ortsmitte soll es eine Linksabbiegespur geben. Geplant sind zwei Zufahrten (siehe Grafik oben), wobei von der östlichen Zufahrt das Abfahren nur nach rechts in Richtung Ortskern erlaubt wird.

„Ich bin überzeugt, dass das mit dem Projekt verbundene Ziel - Wiederbelebung des Ortskerns - gelingen kann“, sagte Betker. Die vorhandenen Leerstände würden beseitigt, die Wege für die Anwohner seien kurz. Auch Ortsbürgermeister Werthmann ist von dem Konzept überzeugt: „So haben wir uns das neue Nahversorgungszentrum vorgestellt. Ich hoffe, dass es jetzt klappt“, spielte er auf den gescheiterten Anlauf eines anderen Investors (PAZ berichtete) an.

Betker, der selbst in Vöhrum wohnt, kennt sich in der Branche aus. In Hannover baute er eine Firma auf, die Einkaufszentren entwickelt. Das Projekt Vollsortimenter will er mit seiner Gesellschaft Einkaufsmarkt Peine-Vöhrum umsetzen, bei der er geschäftsführender Gesellschafter ist.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung