Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Investor kauft Elmeg-Gelände

Telgte Investor kauft Elmeg-Gelände

Telgte. Es ist das größte private Wohnungsbauprojekt in Peine seit Jahren: Ein Investor will das ehemalige Elmeg-Gelände an der Vöhrumer Straße in Telgte für rund 250 Wohnungen überplanen - und damit die Voraussetzung für Investitionen von zig Millionen Euro schaffen. Die Priorität liege auf „bezahlbarem Wohnraum“.

Voriger Artikel
Umweltaktivistin darf Flyer nicht im Rathaus auslegen
Nächster Artikel
Gleichstellungsbeauftragte diskutierten mit Ministerin Rundt

Das Elmeg-Gelände an der Vöhrumer Straße aus der Vogelperspektive: Ein Investor will hier ein Wohngebiet schaffen.

Quelle: André Bullwinkel

Der Kaufvertrag für das 33 000 Quadratmeter große Gelände mit der HSH Nordbank und dem Nachtragsliquidator der Elmeg ist bereits unterzeichnet. Im ersten Schritt sollen die Pläne mit der Stadt abgestimmt werden.

Angedacht sind rund 100 Wohneinheiten als „bezahlbarer Wohnraum“, 50 altengerechte Wohnungen in Geschossbauweise, rund 70 Eigentumswohnungen in Stadtvillen zum Naturschutzgebiet ausgerichtet und sieben Wohnblöcke in Reihenhaus-Bauweise mit insgesamt 38 Wohneinheiten für Familien. Das Projekt könne flexibel in mehreren Bauabschnitten realisiert werden. Wichtig ist dem Investor, der namentlich noch nicht genannt werden will, aber eine soziale Durchmischung bei der Quartiers-Entwicklung, um eine Ghettoisierung zu vermeiden.

Nach Einschätzung des Investors handelt es sich bei dem Areal aufgrund der zentralen Lage um „eine der attraktivsten Entwicklungsflächen im Stadtgebiet für den bezahlbaren Wohnungsbau“. Aufgrund des Investitionsvolumens stehe er auch Kooperationen mit öffentlichen Trägern oder Wohnungsbaugesellschaften offen gegenüber.

Peines Bürgermeister Michael Kessler (SPD) sagt zu dem Projekt: „Ich freue mich sehr, dass bezüglich dieser Brache Bewegung aufgekommen ist - die Stadt ist nicht Eigentümerin und hatte von daher nur begrenzt Einfluss. Zu begrüßen ist, dass der uns bekannte Käufer sich bezüglich seiner Pläne zunächst an die Stadt wenden will.“ Bereits in Kürze sei ein erstes Gespräch geplant. Grundsätzlich passten die Pläne in die Zeit, da nach Meinung aller Experten weiterer Wohnraum benötigt wird.

Im ersten Entwurf für das Gelände hat der Investor vorgesehen, einige Bestandsgebäude mit einer Fläche von 5500 Quadratmetern zu erhalten. Mit dem derzeitigen Nutzer, der BBg, stehe er in Kontakt. Eine weitere Nutzung der Räume als Schulungsstätte und nicht störendes Gewerbe sieht der Investor als vereinbar mit einer neuen Wohnanlage an.

Darüber hinaus gebe es die Idee, auf einer Teilfläche ein „Demenzdorf“ zu errichten. Möglich seien Wohngemeinschaften, deren Bewohner sich zentrale Einrichtungen teilen. Das Demenzdorf wäre das erste seiner Art in der Region und es gebe auch schon Gespräche mit einem Betreiber. Der Zeitplan für die Umsetzung stehe noch nicht fest. Erster Schritt sei ein neuer Bebauungsplan, bislang ist das Areal als Gewerbegebiet ausgewiesen.

Hintergrund

Zum 33 000 Quadratmeter großen Elmeg-Gelände an der Vöhrumer Straße in Telgte gehören etwa 33 Gebäude. Die meisten stehen bereits seit 2004 leer. Eigentümerin ist die HSH Nordbank, die frühere Hausbank der Elmeg. Die Elmeg produzierte in Telgte Telefon-Systeme, in Hochzeiten waren dort etwa 300 Arbeiter beschäftigt. Zuvor war das Gelände Sitz der Spinnhütte Peine (Seidenspinnerei) gewesen, in der auch Fallschirme hergestellt wurden.

Elmeg musste 2003 Insolvenz anmelden, da es immer weniger Aufträge von der Deutschen Telekom gegeben habe. Etwa 70 Mitarbeiter wurden 2004 von der neu gegründeten Firma Elmeg Communication Systems an der Werderstraße 45 übernommen. Dieses Unternehmen ging in die Funkwerk Enterprise Communications auf und firmiert heute unter „Bintec Elmeg“. Anfang 2015 stieß die Stadt Peine ein Zwangsversteigerungsverfahren für das Gelände an, weil laufende Grundbesitz-Abgaben nicht bezahlt wurden. Im Juni 2015 setzte das Amtsgericht Peine des Verkehrswert des Geländes auf 1,4 Millionen Euro fest.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung