Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Intensives Jahr für die Feuerwehr Woltorf

Jahreshauptversammlung Intensives Jahr für die Feuerwehr Woltorf

Ortsbrandmeister Phillip Feuer wurde bei der Jahresversammlung der Feuerwehr Woltorf in seinem Amt einstimmig von den anwesenden Mitgliedern wiedergewählt.

Voriger Artikel
Peiner soll Kinder sexuell missbraucht haben
Nächster Artikel
Spende: 2000 Euro für die Bürgerstiftung

Gruppenbild bei der Feuerwehr Woltorf: Zu sehen sind Verantwortliche, Beförderte und Geehrte.

Woltorf. Der alte und neue Wehrchef gab in seinem Bericht eine Übersicht der Aktivitäten 2016. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Dirk Ehlers informierte über die geleistete Arbeit des letzten Jahres: Es gab zwölf Einsätze (vier Brandeinsätze, sechs technische Hilfeleistungen und zwei Brandwachen)

Zurzeit sind 41 Aktive in der Wehr tätig. Es wurden insgesamt 1850 Stunden geleistet, aufgeteilt in 1240 Stunden praktischen Dienst, 370 Stunden Theorie sowie 240 Stunden für Einsätze.

Kinderfeuerwehrwartin Marietta Feuer bedankte sich bei den Betreuern und allen, die sie unterstützt haben. Sie informierte über die Höhepunkte 2016 und gab eine Vorschau auf 2017. Es ist ein Fest zum fünften Geburtstag der Kinderfeuerwehr geplant.

Über viele Aktivitäten der Jugendfeuerwehr berichtete Jugendwart Stefan Giacopino. Er bedankte sich besonders für die Unterstützung bei der Ausrichtung der Stadtjugendfeuerwehr-Wettkämpfe anlässlich des 40. Geburtstags der Jugendwehr. Zurzeit betreut er 17 Jugendliche - und es kommen aus der Kinderfeuerwehr demnächst nochmal einige dazu. Anschließend gab er einen Ausblick. Jens Weddige ist neuer stellvertretender Jugendwart und löst Frederik Opitz ab.

Es gab aber auch personelle Veränderungen. Götz Heineke gab seinen Posten als Kassierer nach 23 Jahren ab. Die Versammlung wählte Torsten Gödecke zu seinem Nachfolger. Hans-Hagen Kilsbach wurde nach 22 Jahren aus persönlichen Gründen von Heiko Metzner als stellvertretender Gruppenführer abgelöst. Und Frank Stiller verabschiedete man nach 21-jähriger Arbeit als Funkbeauftragter. Sein Nachfolger wird Mike Izer.

Der langjährige Getränkewart Harmut Berkhoff gab seiner Posten nach über 25 Jahren auf. Er wurde für seine Verdienste mit einem Präsentkorb geehrt. Als Nachfolger steht Jürgen Gartzmann bereit.

In den Grußworten der Gäste wurde vom Ortsbürgermeister René Laaf die gute Arbeit der Feuerwehr gelobt. Stadtbrandmeister Timm Wiesemann berichtete von der geleisteten Arbeit der Stadtfeuerwehren und die Umstellung auf Digitalfunk. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Hans-Peter Bolm lobte zudem die gute Ausbildung und die Arbeit in den Kinder- und Jugendwehren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Honky Tonk: Kneipenmusik-Festival in Peine

Honky Tonk Kneipenmusik-Festival: Immenser Besucherandrang herrschte am Samstagabend in neun Peiner Innenstadt-Kneipen.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung