Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Ins Fusionskarussell kommt Bewegung:Hameln bekundet Interesse an Hildesheim

Peine / Hildesheim / Hameln-Pyrmont Ins Fusionskarussell kommt Bewegung:Hameln bekundet Interesse an Hildesheim

Kreis Peine/Hildesheim/Hameln. Überraschender Vorstoß aus Hameln-Pyrmont in der aktuellen Fusionsdebatte. Der dortige Landrat Tjark Bartels (SPD) kann sich Fusionsgespräche mit dem Landkreis Hildesheim vorstellen und steht ersten Sondierungen offen gegenüber - ebenso Holzminden.

Voriger Artikel
Am Sonntag: Vereinigte Spielmannszüge laden zum Muttertagskonzert ein
Nächster Artikel
Scheibe an VW Golf eingeschlagen

Hat Interesse an ersten Gesprächen über eine Fusion mit dem Landkreis Hildesheim: der Landkreis Hameln-Pyrmont.

Quelle: A

Zuvor hatte Hildesheims Landrat Reiner Wegner (SPD) allen Nachbarkommunen schriftlich das Angebot von Fusionsverhandlungen gemacht. Aktuell führt Hildesheim allerdings Fusionsgespräche mit dem Landkreis Peine (PAZ berichtete).

„Wir stehen dem Gesprächsangebot positiv gegenüber“, bestätigte gestern Sandra Lummitsch, Sprecherin des Kreises Hameln-Pyrmont gegenüber der PAZ. Laut einer Agentur-Meldung soll auch Holzminden Interesse an den Gesprächen haben. Holzminden gilt als Wunschpartner Hameln-Pyrmonts bei einer möglichen Fusion zum Landkreis Weserbergland. Beide Kommunen arbeiten bereits eng zusammen.

Das Interesse bedeute allerdings noch nicht, dass nach ersten Sondierungen am Ende auch tatsächlich Fusionsgespräche geführt werden, sagte Lummitsch. Aber: „Anhören wollen wir uns die Vorstellungen von Hildesheim schon.“

Bisher hieß es, dass außer dem Landkreis Peine niemand der Nachbarn rund um Hildesheim Interesse an Verhandlungen habe. Das sieht nun offenbar anders aus. Landrat Wegner hatte auf Drängen der CDU und FDP im Hildesheimer Kreistag ein Schreiben an alle Nachbarn geschickt.

Letztlich will sich aber auch der Landkreis Peine - trotz laufender Fusionsgespräche - noch nicht auf Hildesheim festlegen lassen. Kreis-Sprecher Henrik Kühn betonte: „Unsere Fusionsverhandlungen im nachbarschaftlichen Umfeld werden zuerst mit dem Landkreis Hildesheim fortgeführt. Dennoch sind nach wie vor durchaus Alternativen mit Städten und Landkreisen aus dem Großraum Braunschweig denkbar.“ Solche Alternativen seien aktuell jedoch nicht ersichtlich.

Hildesheims Landkreis-Sprecher Hans Lönneker sagte, dass der Landkreis Hameln-Pyrmont bisher noch nicht schriftlich auf das Angebot aus Hildesheim reagiert habe. Lummitsch bestätigte, dass ein Schreiben noch nicht herausgegangen sei.

Von Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung