Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -6 ° Sprühregen

Navigation:
Innungen des Peiner Handwerks sprechen 44 Prüflinge frei

Freisprechungsfeier in Vöhrum Innungen des Peiner Handwerks sprechen 44 Prüflinge frei

Vöhrum . Geschafft: 44 Handwerks-Lehrlinge sind gestern Abend in den Berufsbildenden Schulen (BBS) nach erfolgreich abgelegter Prüfung von den Obermeistern ihrer Innungen freigesprochen worden.

Voriger Artikel
Hochschulchor trat in St.-Jakobi-Kirche auf: Etwa 70 Studenten sangen geistliche Lieder
Nächster Artikel
Serviceclub Round Table Peine feierte seinen 30. Geburtstag

Bestanden: Diese jungen Leute erhielten gestern von ihren Innungs-Obermeistern den Gesellenbrief.

Quelle: Michael Lieb

Im feierlichen Rahmen erhielten sie den Gesellenbrief und wurden damit in ihren Berufsstand aufgenommen. Mit 16 Gesellen stellte die Metall-Innung erneut die meisten Prüflinge, gefolgt von der Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik und der Kfz-Innung mit jeweils acht Gesellen.

Kreishandwerksmeister Lutz Seidel betonte in seiner Rede: „Die Berufsschule ist und bleibt der zweite unverzichtbare Partner der dualen Ausbildung.“ Für die gute Zusammenarbeit lobte er BBS-Leiterin Heike Bickmann und deren Team. Die 44 Prüflinge erinnerte er daran, dass sie mit der bestandenen Gesellenprüfung zugleich den Realschulabschluss erworben haben. Und wenn sie die Karriereleiter weiter bis zum Handwerksmeister hinaufklettern, haben sie auch die Zulassungsvoraussetzungen für ein technisches Studium erreicht. Seidel: „Also - die Welt der Karriere steht Ihnen offen.“

Im Rückblick auf das vergangene Jahr erinnerte Seidel an das Hagel-Unwetter vom 29. Juli, das vielen Peinern wohl noch lange in Erinnerung bleiben wird, insbesondere den Dachdeckern, die bis heute noch nicht alle Schäden beseitigen konnten. Seidel: „Hausbesitzer mussten Geduld aufbringen und etliche Anläufe nehmen, um an einen Dachdecker aus der heimischen Region zu kommen, wenn es denn überhaupt gelang. Ähnlich ging es den Kfz-Werkstätten, die sich um zerbeulte Autos und zerstörte Scheiben kümmern mussten. Sie sehen, Handwerker sind unverzichtbar, immer wieder.“

Auch der Peiner Landrat Franz Einhaus beglückwünschte die frisch gebackenen Handwerksgesellen. Mit der abgeschlossenen Ausbildung sei der erste Schritt ins Berufsleben gemacht, es liege nun an jedem selbst, was er daraus macht. Nachwuchs-Fachkräfte seien auch im Hinblick auf den demografischen Wandel wichtig, denn nach aktuellen Prognosen verliere die Region bis zum Jahr 2030 etwa 10 Prozent der Bevölkerung. Zur aktuellen Fusions-Debatte sagte Einhaus, dass es ihm wichtig ist, dass sich der Landkreis Peine künftig auf Augenhöhe mit den umliegenden Kommunen weiter entwickeln kann. Unbedingt soll auch die Bildungs-Infrastruktur mit den BBS erhalten bleiben. Einhaus: „Wir machen uns dafür stark, dass Azubis nicht irgendwann 40 Kilometer zur nächsten Berufsschule fahren müssen.“

Grußworte sprachen außerdem der Präsident der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade, Rolf Schneider, und die Berufsschulleiterin Heike Bickmann, die den Gesellen alles Gute für die Zukunft wünschte. mic

  • Mehr über die Freisprechung lesen Sie morgen auf zwei Sonderseiten in der PAZ.

Das sind die Prüflinge 2014

Innung Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Anlagenmechaniker: Yasin Deniz (Mikle Kelm, Edemissen), Kai-Uwe Dubova (Hans Talarczak, Peine), Nico Fründt (Rene Judek Gebäudetechnik, Hohenhameln), Sascha Gieseke (Rainer Scholz, Edemissen), Hendrik Heuer (Schütze, Brand, Hansel, Edemissen), Jan-Philipp Köneke (Christof Prinz, Hohenhameln), Sören Leßmann (Rainer Scholz, Edemissen), Marvin Schindler (Peter GmbH, Peine).

Elektro-Innung

Elektroniker, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik: Christian Ehlers (Höver, Peine), Yasin Kelleci (BBg Landkreis Peine), Patrick Günther (Stephan Drews, Ilsede), Jamil Omar (BBg Landkreis Peine).

Metall-Innung

Feinwerkmechaniker, Maschinenbau: Marvin Clark, Fabian Di Martino, Jan Philipp Jaeschke und Felix Matzenauer (alle Nordmeyer SMAG Drilling, Peine), Andreas Küch und Arne Znarmiek (beide Goy & Balke, Peine). Metallbauer, Konstruktionstechnik: Benjamin Anker, Kevin Blank, Mark Koppetsch, Hamit Mustafa, Alber Popovci, Urhan Saribal und Sven Wesner (alle Teutloff-Bildungszentrum, Peine), Lennart Fischer (MT Metallbautechnik, Hannover), Jascha Tuttlies und Florian Weiss (beide BKM Stahl- und Anlagenbau, Edemissen).

Friseur-Innung

Isabell-Christin Graf (Christina Postel, Peine), Loreen Grimpe (Edelgard Köhler, Vechelde) und Jacqueline Vösgen (Hildegard Cannarozzo, Lengede).

Fleischer-Innung

Fachrichtung Fleischerei: Selina Jürgens (Bester Prüfling, Edeka-Center Cramer, Burgdorf) und Katharina Strubel (Christian Paul, Lengede).

Kfz-Innung

Nutzkraftwagentechnik: Maik Fasterding (TS Nutzfahrzeuge Schalasta, Hohenhameln), Johannes Hirthe (Heinrich Arnke, Vechelde). Pkw-Technik: Matthias Drews (Christopher-Miles Pohl, Ilsede), Maik Füge (Erich Riske, Peine), Tim Heuer (Anota Fahrzeug-Service, Peine), Christopher Jünemann (Gebr. Schmidt, Peine), Robert Maj (A.T.U., Peine) und Felix Schmidt (Autohaus Tschesche, Peine).

Tischler-Innung

Maximilian Söllig (Tischlerei Klages, Peine) und Pascal Birkner (Walter Wohlert, Ilsede).

Bäcker-Innung

Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk: Sabrina Klapproth (Bäckerei Siebrecht).

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung