Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Industrieverein: Betriebe sollen wieder ausbilden!

Kreis Peine Industrieverein: Betriebe sollen wieder ausbilden!

Kreis Peine. Hartmut Meyer, Vorsitzender des Industrievereins, schlägt Alarm: Immer weniger Betriebe in Peiner Land bilden Industriekaufleute aus. Vor zehn Jahren lief die schulische Ausbildung an den Berufsbildenden Schulen noch zweizügig. Im kommenden Schuljahr wird wohl nicht einmal mehr eine Klasse voll. Meyer appelliert deshalb an die Peiner Industrie, wieder mehr auszubilden.

Voriger Artikel
Straßen-Neubau geht zügig voran
Nächster Artikel
Die Paldauer: Schlager mit ganz viel Herz

Wollen den Ausbildungsstandort Peine sichern (v.l.): Johann-Heinrich Bremer, Heike Bickmann und Hartmut Meyer.

Quelle: pif

„Die Unternehmen haben auch eine soziale Verantwortung und der sollten sie nachkommen“, sagt Meyer, der als ehemaliger Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft zum Bau und Betrieb von Endlagern für Abfallstoffe (DBE) selbst mit gutem Beispiel voran gegangen war und die Ausbildung wieder hochgefahren hatte. Meyer kann verstehen, dass einige Firmen aus betriebswirtschaftlichen Gründen die Ausbildung herunterfahren.

Das sei aber zu kurz gedacht. „In einem Markt, in dem es enger wird, müssen die Unternehmen Bindungen zu künftigen Fachkräften schaffen“, sagt er. Denn künftig werden weniger junge Menschen auf den Arbeitsmarkt drängen und entsprechend werde es auch weniger gute Industriekaufleute geben. Auszubildende hätten am Ende eine viel engere Bindung zu den Unternehmen als Fachkräfte, die später angeworben werden müssen.

„Langfristig ist sogar der Ausbildungsgang an den BBS gefährdet“, ergänzt BBS-Leiterin Heike Bickmann: Wenn die Klassen nicht mehr voll werden, wird die Ausbildung teurer und rechnet sich irgendwann nicht mehr. „Und dann wird das Angebot nur noch außerhalb des Landkreises zu finden sein“, sagt Heike Bickmann.

Auch das sei eine Gefahr für den Standort Landkreis Peine, sagte Meyer. Junge Leute aus dem Peiner Land, die erst außerhalb der Kreisgrenzen Fuß gefasst hätten, seien nur schwer dazu zu bewegen, wieder zurückzukehren, ergänzte Johann-Heinrich Bremer, Geschäftsführer des Industrievereins. Da sei es sinnvoll, sie gleich langfristig in ihrer Heimat zu binden.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung