Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Immer mehr Waffenschein-Anträge in Peine

Zahl hat sich um das Fünffache erhöht Immer mehr Waffenschein-Anträge in Peine

Erschreckend: Die Zahl der Anträge auf den Kleinen Waffenschein hat sich im Peiner Landkreis innerhalb eines Jahres um ein Fünffaches erhöht. Genau 235 Peiner haben 2016 einen Waffenschein beantragt - 2015 waren es gerade einmal 45.

Voriger Artikel
PAZ-Umfrage bei Geschäftsleuten: "Weihnachtsgeschäft läuft gut“
Nächster Artikel
„Zur Linde“: Eine Ära geht zu Ende

Polizeisprecher Peter Rathai zeigt seine Dienstwaffe. Schreckschusspistolen (kl. Bild) sind oftmals kaum von dieser zu unterscheiden.

Quelle: Michaela Gebauer / dpa

Peine. Alleine bei der Stadt wurden laut Pressesprecherin Petra Neumann 123 Kleine Waffenscheine ausgestellt - das sind achtmal mehr Anträge als im vergangenen Jahr (14).

Zum Hintergrund: Der Kleine Waffenschein berechtigt zur Führung von sogenannten Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen, kurz SRS, außerhalb des eigenen Grundstücks oder der eigenen Wohnung. Die Pistolen sehen zwar aus wie echte Schusswaffen, verschießen aber Reizgas oder geben lediglich einen lauten Knall ab. „Gefährlich sind sie aber trotzdem“, warnt Polizeisprecher Peter Rathai. „Wer den Schuss einer solchen Waffe direkt an der Schläfe eines anderen abfeuert, kann schwere Verletzungen verursachen - unter anderem Verbrennungen.“ Außerdem könne der laute Knall in einem geschlossenen Raum ein schweres Trauma auslösen. „Schreckschusspistolen sind nicht ungefährlich“, betont der Polizeisprecher.

Mittlerweile interessieren sich immer mehr Bürger - auch aus Peines Nachbarkreisen - für den Kleinen Waffenschein. In Hildesheim hat sich die Zahl der Ausstellung der Kleinen Waffenscheine zum Beispiel um das Neunfache erhöht. Es handelt sich um genau 519 Bürger, die den Schein in diesem Jahr erworben haben. Im Landkreis Gifhorn sind es hingegen 280 Personen, die den Kleinen Waffenschein beantragt haben - das ist eine Steigung um 640 Prozent gegenüber 2015.

Ein ähnliches Bild ergibt sich auch in Peines Nachbarstädten Hannover und Braunschweig. Dort haben sich die Zahlen um das Achtfache (1245) beziehungsweise um das Sechsfache (512) erhöht.

mgb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung