Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Ilsederin (46) rastete aus und wollte mit ihrem Auto einen Polizisten überfahren

Peine Ilsederin (46) rastete aus und wollte mit ihrem Auto einen Polizisten überfahren

Dramatische Festnahme: Eine 46-jährige Frau aus Ilsede hat am Montag gegen 15.45 Uhr versucht, einen Polizisten „In den Horstwiesen“ in Peine mit ihrem Auto zu überfahren. Es erwartet sie jetzt eine umfangreiche Anzeige wegen Verdachts des versuchten Totschlages, gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung. Laut PAZ-Informationen soll die Ilsederin „psychisch krank“ sein.

Voriger Artikel
Hurra, das Schuljahr ist geschafft: Morgen beginnen die Sommerferien
Nächster Artikel
Peiner schlug seine Lebensgefährtin krankenhausreif

Horst: Beim Peiner Wasserverband wurde die 46-jährige Mitarbeiterin des Gebäudes verwiesen. Laut Polizei „rastete“ die Frau danach aus.

Quelle: im

Die Frau hatte vorher versucht, gegen 13 Uhr bei ihrem Arbeitgeber in Peine, dem Wasserverband am „Horst“, vorzusprechen. Sie wurde jedoch abgewiesen und verließ das Büro. Polizei-Sprecher Stefan Rinke sagte der PAZ: „Die Ilsederin ist derzeit krank geschrieben und hat für das Gebäude des Wasserverbandes ein Hausverbot, da sie in der Vergangenheit den Dienstbetrieb erheblich gestört hatte.“ Zwischenzeitlich war die Peiner Polizei alarmiert worden, brauchte jedoch nicht einzuschreiten, da sich die Frau bereits entfernt hatte.

Doch plötzlich gegen 15.45 Uhr erschien die Ilsederin trotz Hausverbots erneut beim Wasserverband und wurde gegenüber Mitarbeitern ausfallend, sodass diese erneut die Peiner Polizei riefen. Es kamen sofort drei Streifenwagen mit sechs Beamten. Der Aufforderung der Polizisten, das Gebäude am „Horst“ zu verlassen, kam die Frau nicht nach, sodass sie aus dem Haus geführt werden musste.

Bereits dagegen setzte sie sich zur Wehr und beschimpfte die eingesetzten Beamten. „Die Frau ,rastete‘ dann unvermittelt wieder aus und schlug auf eine 43-jährige Polizistin ein“, so Rinke. Um eine weitere Attacke zu vermeiden, versetzte ihr ein zweiter Polizist einen Stoß, sodass die Frau auf den Rasen fiel. Plötzlich sprang sie auf, rannte zu einem Parkplatz, setzte sich in ihren Skoda Fabia und fuhr davon.

Ein weiterer Polizeibeamter wollte die Ilsederin stoppen, doch anstatt dem Haltzeichen des 50-jährigen Polizeikommissars Folge zu leisten, fuhr sie mit ihrem Skoda gezielt auf ihn zu. Nur durch einen beherzten Sprung zur Seite konnte er sich retten. Wie durch ein Wunder blieb der Polizist unverletzt. Ein Container stoppte die Fahrt der Frau. Rinke betonte: „Ohne den Sprung zur Seite wäre der Polizist wahrscheinlich zwischen dem Container und dem Fahrzeug der Frau eingequetscht worden.“

Als der Polizist nun die Fahrertür aufriss, um den Zündschlüssel abzuziehen, legte die Ilsederin den Rückwärtsgang ein und fuhr erneut los. Dabei wurde der Beamte zwischen der Tür und der B-Säule eingeklemmt. Erst als die Fahrt durch eine rückwärtige Hecke gestoppt wurde, konnte der Polizist den Schlüssel abziehen und die Weiterfahrt verhindern. Glücklicherweise blieb er auch diesmal unverletzt.

Die Ilsederin wurde von den Polizisten überwältigt und mit Handfesseln fixiert. Hierbei wehrte sie sich so stark, dass eine Polizeibeamtin mehrere Schürfwunden an den Armen und am Oberkörper erlitt, als sie die Beschuldigte am Boden liegend festhalten wollte. Anschließend brachte man die Ilsederin um 16.30 Uhr in das Peiner Klinikum. Die Beschuldigte wurde von dort aus in ein Psychiatriezentrum eingewiesen.

Die Polizisten stellten auch den Führerschein der 43-Jährigen sicher. Die Frau muss nun auch mit dem Entzug der Fahrerlaubnis rechnen. Der Einsatz der Polizei war um 18.30 Uhr beendet.

tk

  • Dieser Text wurde aktualisiert
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung