Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Illegales Waffenlager in Schwicheldt

Peine Illegales Waffenlager in Schwicheldt

Waffenlager ausgehoben: Mehr als 2000 Schuss Munition, 15 Gewehre, fünf scharfe Pistolen, 15 Gas- und Schreckschusswaffen sowie zwei unbrauchbare Maschinenpistolen hat die Peiner Polizei gestern bei Hausdurchsuchungen in Schwicheldt sicher gestellt.

Voriger Artikel
Heiße Diskussion um Vöhrumer Osterfeuer
Nächster Artikel
CDU-Streit: Rücktrittsantrag gegen Weyberg

Waffenfund: Polizei-Sprecher Stefan Rinke mit einem Teil der gefundenen Waffen. Das obere kleine Foto zeigt Munition, das untere kleine Foto eine Waffe, die möglicherweise noch aus dem Zweiten Weltkrieg stammt.

Quelle: pif

Peine. Ein rechtsradikaler Hintergrund ist nicht auszuschließen – denn bei den Waffen fand die Polizei einen Dolch mit der Aufschrift „Leibstandarte Adolf Hitler“. Auch an der Dolch-Scheide fanden sich Nazi-Symbole Die Ermittlungen in diese Richtung dauern an. Hinweise auf einen Zusammengang mit der sogenannten „Zwickauer Zelle“, die rechtsgerichtete Anschläge und Morde in Deutschland verübt hat, gebe es jedoch zurzeit nicht, sagte Peines Polizei-Sprecher Stefan Rinke.

Im Visier der Peiner Polizei stehen zwei Männer aus Schwicheldt: ein 52-jähriger Hausbesitzer und sein 51-jähriger Mitbewohner. Sie sind weiter auf freiem Fuß. Es werde aber geprüft, ob das Peiner Ordnungsamt gegen sie einschreitet und ihnen den Besitz von Waffen verbietet.

Der Einsatz begann gestern Morgen um 7 Uhr. Die Polizei durchsuchte mit 45 Beamten aus Peine und von der Be reitschaftspolizei Braunschweig ein Wohnhaus und einen Resthof in Schwicheldt. Mit dabei waren acht Hundeführer mit Sprengstoffspürhunden.

Aufgrund des umfangreichen Einsatzes und der Menge der gefundenen Waffen dauerte die Polizei-Aktion bis 15.30 Uhr. „Viel Arbeit beginnt jetzt erst“, sagte Rinke. Waffen und Munition müssen katalogisiert werden – nach      Zustand. Nicht alle Waffen sind in einem gebrauchsfähigem Zustand.

Aufgrund des Waffengesetzes gelten in Deutschland sehr strenge Regeln für Waffen. „Daher werden wir die Waffen ans Landeskriminalamt nach Hannover schicken“, sagte Rinke. Dort werden die Waffen fachgerecht untersucht. „Zum Beispiel unterliegen die Maschinenpistolen dem noch strengeren Kriegswaffengesetz“, erklärte Rinke.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

45286c78-81c5-11e7-8a9d-ecf16cf845db
Bigatest1

WartenWartenMit Blindheit per Definition geschlagen, dennoch nicht unsichtbar, präsentiere ich mich als unbeachtetes und ungeliebtes Stiefkind zeitgenössischer Literatur.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung