Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Ideen für die Zukunft der alten Grundschule

Stederdorf Ideen für die Zukunft der alten Grundschule

Stederdorf. Tatsächlich umsetzbar ist wohl keines der Konzepte, die Studenten der FH Bielefeld am Freitag im Stederdorfer Wallhof als Ideen für die künftige Nutzung der Grundschule Stederdorf vorstellten.

Voriger Artikel
Hunde-Familie wäre fast verhungert
Nächster Artikel
Peiner Träger macht 21 Millionen Euro Gewinn

Gustav Kamps (l.), Hans-Jürgen Tarrey (2.v.l.) und Professor Andreas Uffelmann (r.) mit dem Team, das das Konzept Meet & Eat entwickelte.

Quelle: pif

Das sollen sie auch nicht, betonte Professor Andreas Uffelmann. „Wir sehen uns als Ideengeber, vielleicht können Sie einige Anregungen aus den Projekten in ihre Planungen einfließen lassen“, sagte er.

Unrealistisch sind die Planungen allein schon, weil die Studenten meist benachbarte Grundstücke in ihre Konzepte einbezogen - unabhängig davon, wie sie aktuell genutzt werden. „Diese Freiheit hat uns Ortsbürgermeister Gustav Kamps ausdrücklich gewährt“, sagte Uffelmann.

Angetan war Kamps von der Idee der Working Community, das Studentin Nine De Jong vorstellte. „Mir gefällt die Verbindung zwischen der alten Schule und dem neuen Gebäude“, sagte der SPD-Politiker. Dort haben die Studenten eine Art Park geplant, in dem auch kleinere Häuser stehen, die sich an das Konzept der Working Community anlehnen. Die alte Schule wird bei dieser Idee in ein Café umgewandelt, das auch integrative Ausbildungsplätze anbietet. Im Obergeschoss soll eine Werkstatt eingerichtet werden, in der sich die Bürger aus der Umgebung gegenseitig bei Reparaturen von Kleingeräten helfen.

Im Mittelpunkt aller Konzepte stand generationenübergreifendes Wohnen. Stederdorfs SPD-Ortsbürgermeisterkandidat Holger Hahn sagte: „Das ist für Stederdorf ganz wichtig und es wäre sicher auch schön, wenn wir im alten Ortskern barrierefreie Wohnungen für Senioren aus Stederdorf schaffen könnten.“ Sein Fazit: „Sehr gelungene Entwürfe, die unterschiedliche Ansätze haben. Wichtig finde ich das gemeinsame Wohnen der Generationen. Einzelne Aspekte können in ein neues Gesamtkonzept einfließen.“

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung