Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
IG Metall: 300 Peiner streiken morgen in Salzgitter

Peine IG Metall: 300 Peiner streiken morgen in Salzgitter

Peine .Im Zuge der laufenden Tarifverhandlungen ruft die IG Metall Salzgitter-Peine zu Warnstreiks auf. Morgen findet in Salzgitter eine große Protestkundgebung auf der „MAN-Alstom-Kreuzung“ auf. Die Gewerkschaft rechnet mit mehr als 4000 Metallern. Etwa 300 Beschäftigte reisen aus dem Kreis Peine an.

Voriger Artikel
Neues Storchenpaar auf Telgte
Nächster Artikel
250 Brauerei-Mitarbeiter streiken

Fordern 6,5 Prozent mehr Lohn und bessere Arbeitsbedingungen: Morgen werden mehr als 4000 Arbeiter der Metall-Industrie in Salzgitter zur Großkundgebung erwartet.

Quelle: A

Laut Frank Raabe-Lindemann, Bevollmächtigter der IG Metall, wird sich nahezu die komplette Belegschaft des Lengeder Landmaschinenherstellers Stoll an der Demonstration beteiligen. Die Arbeiter werden mit Bussen vom Werk in Broistedt nach Salzgitter gefahren. Weiter werden Arbeiter von den Schraubenwerken Meusel und der Peiner Umformtechnik dabei sein. „Nach vier erfolglosen Verhandlungsrunden werden es die Metaller morgen richtig krachen lassen“, kündigt Ina Biethan, Pressesprecherin der IG Metall, an.

„Wir haben die Schnauze voll von der Blockadementalität der Unternehmen“, kommentiert Brigitte Runge, Kassiererin der IG Metall Salzgitter-Peine, den aktuellen Stand der Tarifverhandlungen (siehe Hintergrund).

Die Kundgebung findet um 9 Uhr auf der Kreuzung Industriestraße/ Eisenhüttenstraße/ Heinrich-Büssing-Straße in Salzgitter-Watenstedt statt. Bereits um 8.30 Uhr beginnen zuvor die Warnstreiks in den Betrieben. Hauptredner ist der Bezirksleiter der IG Metall, Hartmut Meine. Das Ende des Warnstreiks erfolgt mit Schichtende oder mit persönlicher Arbeitsaufnahme.

Insgesamt sollen für rund zweieinhalb Stunden der Verkehr und die Produktion bei Alstom, Bosch, Funkwerk, MAN, Stratiforme - und eben Stoll lahm gelegt werden.

„Wenn wir bis Pfingsten kein akzeptables Angebot von der Arbeitnehmerseite erhalten, wird es eine Urabstimmung geben“, kündigt Raabe-Lindemann an. Und weiter: „Für unsere Leiharbeiter fordern wir noch einmal: Gleiches Geld für gleiche Arbeit!“

mic

Die Forderungen der IG Metall

Die IG Metall fordert in der laufenden Tarifrunde neben 6,5 Prozent mehr Lohn auch mehr Mitbestimmung bei Leiharbeit und die unbefristete Übernahme der Ausgebildeten. Gestern hatte die Gewerkschaft erneut zu Warnstreiks gegen das Arbeitgeberangebot von drei Prozent für 14 Monate aufgerufen. Heute soll es in Baden-Württemberg zur möglicherweise entscheidenden Verhandlungsrunde kommen.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung