Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Hukl-Bühne: Alle Aufführungen ausverkauft

Vöhrum Hukl-Bühne: Alle Aufführungen ausverkauft

Vöhrum. Jedes Jahr begeistert die Hukl-Bühne Vöhrum mit einem neuen Stück. So auch am vergangenen Wochenende. Im Dorfgemeinschaftshaus Vöhrum stand alles unter dem Motto „Natur pur“ - inklusive einem Frontalangriff auf die Lachmuskeln.

Voriger Artikel
Täter gesucht: Stadt setzt Belohnung aus
Nächster Artikel
Klinikclowns besuchten Wohnpark

Lachmuskeltraining: Schauspieler der Hukl-Bühne überzeugten.

Quelle: bol

Drei Aufführungen, drei mal ausverkauft. Diese Bilanz kann sich sehen lassen. Schon in seiner kurzen Ansprache sagte Hubert Klinke: „Es ist inzwischen leichter eine Karte für das Endspiel in Berlin zu bekommen, als für das Stück in Vöhrum.“ Ein humorvoller Einstieg in einen Abend, an dem die Besucher nicht mehr aus dem Lachen heraus kamen.

Das Stück „Natur pur“ von Bernd Gombold erzählt die Geschichte von Oma Maria, die ihren 75. Geburtstag mit ihrer „Sippe“ in der alten Hütte mitten im Wald feiern will. Die mittlerweile erwachsenen Kinder, untereinander zerstritten, kommen dieser Einladung nur ungerne nach und scheuen sich auch nicht, ihren Unmut über die Anwesenheit der anderen lautstark zu äußern. Dann findet Oma Maria in der Hütte auch noch einen schwarzen Beutel. Dessen Inhalt: 50 000 Euro. Die Geldgier der Kinder ist erwacht und Oma Maria versteht es, dies bis zum Letzten auszunutzen. Es gibt aber noch weitere „Besucher“ im Wald, die großes Interesse am schwarzen Beutel haben.

Genau das ist der Stoff für amüsante Stunden und so zeigte das Ensemble eine grandiose Vorstellung, die authentischer nicht sein könnte. Jede Rolle war dem Protagonisten auf den Leib geschneidert und wurde mit grenzenlosem Humor sowie perfekter Mimik und Gestik mit Leben gefüllt. Die Macher arbeiteten dafür mit allen Mitteln. So ging im Saal ein frischer Tannengeruch umher. Klar, befand man sich doch eben mitten im Wald.

Das Bühnenbild, entworfen von vom Vöhrumer Kunstmaler Claus Rühmann, der in der Pause im Vorraum weitere seiner Werke ausstellte, passte ebenfalls perfekt und hielt so manche Überraschung bereit. Zumindest weiß man nun, dass in Regenrinnen jede Menge Platz für Zigaretten und Bierflaschen ist. Keiner verließ den Saal ohne ausgiebig gelacht zuhaben und so kann man sich nur auf die kommenden Stücke der Hukl-Bühne Vöhrum freuen. „Natur pur“ war zumindest ganz großes Kino.

bol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung