Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Holzstapel brennt, Person eingeklemmt

Kreisfeuerwehr Peine Holzstapel brennt, Person eingeklemmt

Heftige Gewitter toben tagelang in den Regionen Braunschweig und Hannover. In der Gemeinde Lengede sind etliche Keller vollgelaufen und die Feuerwehren der Gemeinde sind kräftemäßig am Ende. Zur Unterstützung werden die Kreisfeuerwehrbereitschaften West und Ost nach Lengede alarmiert. Durch mehrere Blitzschläge gab es mehrere neue Einsätze. Das war die Ausgangslage für eine große Feuerwehrübung am vergangenen Sonnabend.

Voriger Artikel
Bildung – ganz ohne Schulnoten
Nächster Artikel
CDU freut sich zu früh, SPD geschockt

Auch auf einen „Verkehrsunfall“ mussten die Kameraden bei der Übung reagieren: zwei dicke Baumstämme waren auf ein Auto gestürzt und hatten den Fahrer eingeklemmt.

Quelle: Privat

Peine. „Die Bereitschaft West bekam es zuerst mit einem Feuer im Altkleiderlager auf dem Recyclinghof mit vermissten Personen zu tun“, erklärt der Pressesprecher der Kreisfeuerwehr Heinrich Boes. Erschwerend noch die Tatsache, dass übungsmäßig die Wasserversorgung ausgefallen war und so lange Leitungen vom Teich am Gerätehaus verlegt werden mussten. Zusätzlich drohte auf dem Bauhof eine Wand einzustürzen, was der Fachzug technische Hilfeleistung verhinderte.

 

Die Bereitschaft Ost bekam als Übungsobjekt das Sägewerk der Firma Borchard zugewiesen. Hier hatte der Sägemeister Jörg Hellmann den Einsatzkräften vier vermisste Personen gemeldet. Außerdem brannte ein riesiger Holzstapel. Marcus Meyne als stellvertretender Bereitschaftsführer hatte alle Hände voll zu tun, die Kräfte richtig und gezielt einzusetzen. Als Überraschung gab es dann noch einen „Verkehrsunfall“, bei dem zwei dicke Baumstämme auf ein Auto gestürzt waren und der Fahrer eingeklemmt war.

 

Unterstützung erhielt Meyne aus dem neuen Einsatzleitwagen des Landkreises Peine, der bei dieser Übung erstmals mit dabei war. Die Besonderheit dieser Übung kommentierte hinterher Kreisbrandmeister Lothar Gödecke: „Diesmal waren bewusst die Stellvertreter der Zug- und Bereitschaftsführer eingesetzt und allein auf sich gestellt. Dadurch liefen manche Einsatzabläufe nicht wie geplant, aber dafür sind Übungen da.“

 

Interessierte Zuschauer waren auch polnische Gäste aus Niemodlin, die in der Gemeinde Vechelde zu Besuch sind und mit Gemeindebrandmeister Peter Splitt nach Lengede gekommen waren.

Tobias Mull

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung