Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Hochwertige Spielkunst begeisterte 110 Zuhörer

Barockorchester in St.-Jakobi-Kirche Hochwertige Spielkunst begeisterte 110 Zuhörer

Eine hochprofessionelle musikalische Leistung bot das Göttinger Barockorchester unter Leitung des jungen Dirigenten Antonius Adamske am Sonntag in der Peiner St.-Jakobi-Kirche. Die rund 110 Zuhörer waren begeistert von der Klangfülle und der gelungenen Interpretation der Stücke.

Voriger Artikel
Siegerehrung des Bankenplanspiels Schul/Banker
Nächster Artikel
Live-Multivisionsshow über Irland

Raumfüllend: Das Göttinger Barockorchester unter Leitung des Dirigenten Antonius Adamske und dem Bassbariton Henryk Böhm.

Quelle: Dr. Nicole Laskowski

Peine. Auf dem Programm standen die drei Kantaten von Johann Sebastian Bach für Bass-Solo: „Ich will den Kreuzstab gerne tragen“ (BWV 56), „Ich habe genug“ (BWV 82) und „Der Friede sei mit dir“ (BWV 158). Besonders beeindruckend war der international erfolgreiche Bassbariton Henryk Böhm. Mit seiner Stimmgewalt füllte er mühelos das gesamte Kirchenschiff und zog die Zuhörer vom ersten Ton an in seinen Bann.

„Schlummert ein, ihr matten Augen. Fallet sanft und selig zu. Welt, ich bleibe nicht mehr hier. Hab ich doch kein Teil an dir, das der Seele könnte taugen. Hier muss ich das Elend bauen, aber dort, dort wird ich schauen süßen Frieden, stille Ruh“, sang der aus Dresden stammende Böhm.

Ebenso tiefgründig und beeindruckend gelangen die Choräle, die im Wechsel mit den Arien und Instrumental-Sinfonia aus den Kantaten dargeboten wurden. So bildete der Abschlusschoral einen versöhnlichen Schluss nach dem langen musikalischen Leidensweg der Passion Jesu.

„Hier ist das rechte Osterlamm. Davon hat Gott geboten. Das ist hoch an des Kreuzes Stamm in heißer Lieb gebraten. Des Blut zeichnet unsere Tür. Das hält der Glaub‘ dem Tode für. Der Würger kann uns nicht rühren. Alleluja!“, endete die letzte Kantate. Die Besucher des Konzertes waren begeistert von der gelungenen Einstimmung auf die Passionszeit und belohnten die grandiose musikalische Leistung mit reichlich Applaus.  Mit dem Konzert in Peine startete das Göttinger Barockorchester eine einwöchige Konzert-Tour zur Vorstellung seiner vor wenigen Tagen erschienenen neuen CD. Weitere Konzerte folgen im Laufe dieser Woche unter anderem in Göttingen, Hannover, Flensburg, Kiel und Hamburg.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung