Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Hier gibt es noch freie Arbeitsstellen

Kreis Peine Hier gibt es noch freie Arbeitsstellen

Kreis Peine. Erholung auf dem Peiner Arbeitsmarkt: Im Mai waren 3885 Menschen ohne Arbeit, 98 (-2,5 Prozent) weniger als im April, aber 92 (+2,4 Prozent) mehr als noch vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote lag bei 5,5 Prozent, vor einem Jahr betrug sie 5,4 Prozent.

Voriger Artikel
Kompositionen und Interpretationen fügten sich ein in den Kirchen-Raum
Nächster Artikel
Salzgitter AG: Keine Fusion mit Thyssenkrupp

Fachkräfte sind gefragt: Die anhaltend große Zahl unbesetzter Arbeitsstellen ist möglicher Indikator für einen Mangel.

Quelle: dpa

Dies geht aus dem Monatsbericht der für Peine zuständigen Agentur für Arbeit Hildesheim hervor.

Die Entwicklung im Kreis Peine war damit zwar nicht ganz so gut wie im Kreis Hildesheim, wo die Erwerbslosenzahl auch im Vorjahresvergleich deutlich sank, aber dennoch äußert sich Horst Karrasch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Hildesheim, positiv: „Von den anhaltend guten Aussichten auf dem Arbeitsmarkt hat im Mai hat der gesamte Agenturbezirk profitiert.“

Als günstig bewertet Karrasch auch die Aussichten auf dem Ausbildungsstellenmarkt. Rein rechnerisch komme fast eine freie Stelle auf jeden noch unversorgten Bewerber. Er appelliert an die Ausbildungsplatzsuchenden, sich nicht auf einen Traumberuf festzulegen, sondern sich bei der Berufsberatung und zusätzlich unter www.jobboerse.arbeitsagentur.de im Internet nach beruflichen Alternativen umzusehen. Er rät den jungen Leuten, sich bei infrage kommenden Unternehmen nicht nur schriftlich zu bewerben, sondern nach Möglichkeit auch ein freiwilliges Praktikum anzubieten.

Als möglichen Indikator für einen Fachkräftemangel in einzelnen Bereichen bewertet Karrasch die anhaltend große Zahl unbesetzter Arbeitsstellen. Obwohl die im Mai gemeldeten offenen Arbeitsstellen mit 150 um 127 unter dem Aprilwert und sogar um 159 unter dem Vorjahreswert lagen, übersteigt die Zahl der unbesetzten Stellen mit 695 den Vorjahreswert um 56. „Einerseits ist das große Stellenangebot für die arbeitssuchenden Menschen in unserer Region erfreulich, andererseits deuten lange Vakanzen bei der Stellenbesetzung darauf hin, dass Angebot und Nachfrage auf dem Stellenmarkt möglicherweise nicht ganz deckungsgleich sind. Deshalb sind Aus- und Weiterbildung auch bei sinkenden Arbeitslosenzahlen ein wichtiges Thema, um einem möglichen Fachkräftemangel entgegenzuwirken“, so Karrasch.

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung