Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Heute beginnt wieder die Schule - und am Samstag geht‘s für die Jüngsten los

Peine Heute beginnt wieder die Schule - und am Samstag geht‘s für die Jüngsten los

Die heiße Phase beginnt und die Aufregung steigt: Heute fängt wieder die Schule in ganz Niedersachsen an. Die ABC-Schützen im Peiner Kreis dürfen hingegen noch einige Tage ausschlafen. Für sie geht es erst am Samstag los. Doch wie sollten Eltern mit dem großen Tag ihrer Kinder umgehen und wie können sie ihnen helfen den ersten Stress ihrer Schützlinge zu bewältigen? Die PAZ hat bei der schulpsychologischen Dezernentin Lea Weigand nachgefragt.

Voriger Artikel
23. Härke-Roadster-Treffen: PAZ-Sonderprüfung auf dem Marktplatz
Nächster Artikel
Vortrag: So erlebten die Peiner den Ersten Weltkrieg

Am Samstag ist es wieder so weit: Dann gehen ABC-Schützen stolz mit ihrer Schultüte nach Hause.

Auf die Frage, wie Eltern ihren Kindern den Schulstart vereinfachen können, sagt sie: „Eltern bereiten ihre Kinder vom Tag ihrer Geburt an bewusst und unbewusst auf diese Zeit vor, indem sie durch ihr elterliches Erziehungsverhalten zum Beispiel die Neugier ihres Kindes fördern, es bei der Bewältigung neuer Herausforderungen oder dem Abbau von Ängsten unterstützen und es damit in seiner Persönlichkeitsentfaltung positiv beeinflussen.“ Leider funktioniere das aber auch in die andere Richtung, wenn Eltern ihre Kinder beispielsweise mit ihren eigenen Ängsten überladen oder Anforderungen an das Kind stellen, die sie selbst nicht erfüllen können oder konnten, wie Weigand sagt.

Eltern sollten darauf achten, nicht zu hohe Ansprüche an ihre Kinder zu stellen. Auf der anderen Seite sollte Interesse für den Schulalltag der Jüngsten gezeigt werden. Die Beziehungs-Qualität zwischen Eltern und Kind spielt hierbei eine zentrale Rolle. Weigand erklärt: „Eine wohlwollende Anteilnahme der Eltern am Leben ihres Kindes, die durch Annahme und Akzeptanz geprägt ist, unterstützt das Kind dabei, die Herausforderungen der Schule angemessen anzunehmen und zu bewältigen.“

Um den großen Tag aber erst einmal gebührend zu feiern, sollte für das Kind etwas Schönes veranstaltet werden, wie Weigand findet. Hierbei sollte aber auf die Relation geachtet werden. „Eine überdimensionierte Party mit einer Masse an Geschenken ist sicherlich übertrieben und weckt in Bezug auf die Schule möglicherweise unrealistische Erwartungen in dem Kind. Eine Bootsfahrt auf der Oker bei Kaffee und Kuchen im engsten Familienkreis kann für das Kind auch schon etwas ganz Tolles sein und diesen Tag so zu einem ganz Besonderen werden lassen“, empfiehlt Weigand.

Übrigens: Die Verbraucherzentrale Niedersachsen gibt noch ein paar Last-Minute-Tipps zum befüllen der Schultüte, denn zu Süßwaren zu greifen sei nicht die beste Wahl. Besser seien Blei-, Bunt- oder Wachsmalstifte und ein passendes Malbuch oder Bastelmaterial. Diese begeistern nicht nur, sondern fördern die Kreativität. Wer seinem Kind aber das Naschen nicht verbieten möchte, kann zu leckeren Nüssen und getrocknetem Obst greifen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung