Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Heimatstube steht in den Startlöchern

Vöhrum Heimatstube steht in den Startlöchern

Vöhrum. Fünf Monate hat Ortsheimatpfleger Werner Brandes für die Gestaltung der Ausstellung gebraucht und rund 90 Prozent davon allein bewerkstelligt. Nun ist sie fertig, und die neue Heimatstube in Vöhrum steht in den Startlöchern. Was noch fehlt: ehrenamtliche Helfer.

Voriger Artikel
Fünf Peiner Azubis zu den Besten der IHK
Nächster Artikel
SoVD-Frauenfrühstück: Eine Erfolgsgeschichte

Vöhrum. „Wir möchten die Türen der Heimatstube nicht nur der Öffentlichkeit öffnen, sondern im Ort auch kompetenter Ansprechpartner für Schulklassen und Kindergärten sein, die uns besuchen kommen können“, erklärte Brandes. Doch dafür fehlt es noch an ehrenamtlichen Helfern, die zu den Öffnungszeiten vor Ort sind, die Gäste willkommen heißen und über die Heimatstube berichten. Wer Interesse an dieser abwechslungsreichen Tätigkeit hat, kann sich direkt an Brandes unter Telefon 05171/293950 wenden.

Umfangreiches Fachwissen für das Ehrenamt ist nicht erforderlich. Alle Ausstellungsstücke stammen aus dem privaten Fundus von Brandes, der auch weiterhin seine „Rumpelkammer“ öffnen wird. „Jedes Stück hier in der Ausstellung hat seine ganz eigene, nicht selten auch kuriose Geschichte“, erklärte der gelernte Dekorateur. Die Ausstellung ist in sieben Themengebiete aufgeteilt: „Großmutters Waschtag“, „Hausschlachtung“, „Spinnwebenflachs verarbeiten“, „Schusterwerkstatt“, „Kindermuseum“, „Kaufmannsladen“ und „Wintersport“. Die Vöhrumer und alle anderen Interessierten dürfen sich auf eine liebevoll zusammengestellte Ausstellung freuen, die interessante Geschichten bereithält.

Da noch nicht gesichert ist, wie der Betrieb der neuen Heimatstube ablaufen kann, gibt es auch noch keinen Termin für die große Eröffnungsfeier. „Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung und werden zu gegebener Zeit über die Presse darüber informieren“, erklärte Brandes.

  • Gleichzeitig fand am Dienstag in der alten Pfarrei das Treffen des Heimatvereins statt. Dessen Vorsitzender Olaf Brokate erzählte vom 1. Bürgertreff, der sehr gut bei den Vöhrumern angekommen ist. „Wir wollen ihn zu einer regelmäßig Veranstaltung etablieren“, erklärte er. „Am 15. Juli um 19 Uhr wird der zweite Bürgertreff stattfinden, Kommen kann jeder, der mag. Besonders freuen würden wir uns über einen Besuchen von Neu-Vöhrumern.“

bol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung