Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Heilige Engel: Kein Geld zum Heizen, Pfarrer Blumenberg sammelt Spenden

Peine Heilige Engel: Kein Geld zum Heizen, Pfarrer Blumenberg sammelt Spenden

Ärgerlich: Da hat die Peiner Pfarrkirche Zu den Heiligen Engeln seit letztem Jahr eine nagelneue Fußbodenheizung – und jetzt ist zum Heizen kein Geld mehr da. Um das Problem zu lösen, hat sich Pfarrer Thomas Blumenberg eine besondere Spenden-Aktion ausgedacht: Das Kirchen-Brikett.

Voriger Artikel
Kreis: Überschuss geht in Schuldenabbau
Nächster Artikel
24 Peiner Geschichten, die das Leben schrieb

Bröckelnde Steine (kl. Bild): Nächstes Jahr muss die Außenfassade der Kirche Zu den Heiligen Engeln aufwendig saniert werden.

Quelle: azi

Peine. „Die Haushaltsmittel, die wir vom Bistum Hildesheim erhalten, decken unsere Ausgaben seit Jahren nicht mehr“, erklärt Blumenberg. „Wenn wir nicht eisern sparen, haben wir 2012 ein Defizit von bis zu 40 000 Euro.“
Der „Löwenanteil der Ausgaben“ werde durch Energiekosten verursacht. Trotzdem soll die Kirche bei den Gottesdiensten nicht kalt bleiben. Stattdessen hat Blumenberg eine Spendenbox in Form eines Kohle-Briketts gebastelt. „Ab Weihnachten werde ich mich damit nach jeder Messe an die Tür stellen“, verspricht der Geistliche.

Bei den übrigen katholischen Kirchen ist die Situation ähnlich: In Dungelbeck, Edemissen und Hämelerwald werden Spenden gesammelt. Die St.-Josef-Gemeinde Vöhrum zieht mit ihren Gottesdiensten für den Winter ins Pfarrheim um. „Aber wir können die Heizung nicht abschalten. Sonst riskieren wir, dass unsere historische Orgel Schimmel ansetzt“, so Blumenberg.

In den letzten Jahren habe man die Defizite durch Rücklagen auffangen können. Aber allmählich würden diese abschmelzen. Darüber hinaus steht nächstes Jahr eine weitere Belastung bevor: „Wir müssen die Außenfassade der Kirche aufwendig sanieren lassen“, erklärt Blumenberg.

Die Inspiration für das Kirchen-Brikett habe die katholische Jugendbildungsstätte Woldenberg geliefert: „In der Nachkriegszeit mussten die Jugendlichen dort zu ihren Kursen ein Brikett und drei Kartoffeln mitbringen“, sagt Blumenberg. Nun hofft er bei den Gottesdiensteilnehmern auf ähnliche Spendenbereitschaft: „Wenn jeder ein paar Cent gibt, ist die Kirche geheizt“, so Blumenberg.

azi

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung