Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Heftiger Beziehungsstreit endete vor Gericht

Peine Heftiger Beziehungsstreit endete vor Gericht

Peine. Ein 31-jähriger Peiner musste sich wegen Körperverletzung, Beleidigung und Nötigung vor dem Amtsgericht Peine verantworten. Das Urteil: 450 Euro Strafe. Die Staatsanwaltschaft warf dem Angeklagten vor, im September 2014 seine Ex-Freundin mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen zu haben.

Voriger Artikel
Pkws waren in Deutschland nicht zugelassen
Nächster Artikel
Kreis Peine nahm 620.000 Euro durch Autobahn-Blitzer ein

Das Amtsgericht verurteilte einen 31-jährigen Peiner.

Quelle: Archiv

Zudem soll er die Frau in den Würgegriff genommen haben, sie beschimpft und sexuell genötigt haben.

Am Tattag wollte der Angeklagte sein Fernsehgerät aus der gemeinsamen Wohnung holen. Nachdem er dieses ins Auto gebracht hatte, kam er in die Wohnung zurück, schlug und beschimpfte seine Ex-Freundin und nötigte sie sexuell. Den Schlag ins Gesicht seiner Ex-Freundin gab der Angeklagte zu. „Sie hat unsere Familie kaputt gemacht, der Streit ist dann eskaliert“, lautete seine Begründung. Im Bezug auf die Beleidigung sagte er „Es kann sein, dass solche Worte gefallen sind.“ Vor Gericht stritt der Vater zweier Kinder dann jedoch ab, seine Ex in den Würgegriff genommen und sie sexuell belästigt zu haben.

Jedoch konnte die 24-jährige Ex-Freundin das Gericht davon überzeugen, dass es auch sexuelle Übergriffe gegeben hatte. Unter Tränen und sichtlich schockiert berichtete sie, dass sie in der Küche von ihrem Ex-Freund immer wieder sexuell belästigt worden sei.

Die Staatsanwaltschaft sah die Anklage als bewiesen an. Allein das Würgen konnte nicht bewiesen werden. Sie plädierte daher auf eine Geldstrafe von bis zu 350 Euro.

Das Gericht entschied sich jedoch für eine wesentlich höhere Geldstrafe und verurteilte den Angeklagten zu einer Strafe von 450 Euro. Zugute gehalten wurde dem Angeklagten, dass er sich inzwischen entschuldigte und beide wieder ein Paar sind. Auch sein Teilgeständnis wirkte sich positiv aus.

Der Tagessatz von fünf Euro ergebe sich daraus, dass der Angeklagte angab, kein Einkommen zu haben und finanziell auf seine Eltern angewiesen zu sein.

bol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Peiner Eulenmarkt 2016
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung