Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Haushaltsberatung und Ämter-Fusion waren die Top-Themen

Sitzung Kirchenkreistag Haushaltsberatung und Ämter-Fusion waren die Top-Themen

Bei der letzten Sitzung des Kirchenkreistages in diesem Jahr standen 14 Punkte auf der Tagesordnung, darunter die Haushaltsplanung für die nächsten beiden Jahre und die Fusion des Kirchenkreisamtes. 59 Stimmberechtigte waren anwesend.

Voriger Artikel
Pilzbefall: Sanierung kostet bis zu 1,2 Millionen Euro
Nächster Artikel
Christoph Plett in CDU-Landesvorstand gewählt

Kirchenkreis-Vorstand (von links): Stefan Schlotz, Klaus Müller Thorsten Lange und Angelika Krüger.

Peine. Pastor Jens Kertess eröffnete nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Klaus Müller die Versammlung mit einer Andacht. Im Anschluss stellten sich die beiden neuen Diakoninnen Dagmar Stoeber und Annika Schulze vor. Beide arbeiten im Kirchenkreisjugenddienst und sind dort unter anderem zuständig für die Jugendkirche sowie die Arbeit mit Kindern.

Heiner Ahrens, Vorsitzender des Finanzausschusses, präsentierte die Zahlen für 2017 und 2018. Geplant ist ein Gesamtvolumen von 9,6 sowie 9,7 Millionen Euro. Das entspricht einer Steigerung von 1,1 Prozent.

Der größte Teil davon wird für die Personalkosten für die mehr als 500 haupt- und nebenamtlichen Mitarbeiter aufgewendet. Der Haushaltsplan wurde bei einer Enthaltung angenommen.

Für den in der Septembersitzung aus dem Vorstand ausgeschiedenen Pastor Karl-Heinrich Waack stellte sich Pastor Thorsten Lange als Nachfolger zur Wahl. Einstimmig wurde er zum neuen zweiten Vorsitzenden gewählt und übernahm die Sitzungsleitung. Nach der Pause beschloss man ebenfalls einstimmig, den Aufruf des Peiner Bündnisses für Toleranz zu unterzeichnen. Anschließend stellte Superintendent Dr. Volker Menke die bisherigen Planungen für Veranstaltungen im 500. Jubiläumsjahr der Reformation vor.

In den Ausschuss für die Arbeit mit Kindern wurde einstimmig Pastorin Frauke Lange gewählt. Im nichtöffentlichen Teil diskutierte man noch einmal über die geplante Kirchenkreisamts-Fusion. Hier sprachen sich die Teilnehmer dafür aus, weiter eine Fusion mit Hildesheim anzustreben. Die Entscheidung des Landeskirchenamtes dazu steht noch aus. Die nächste Sitzung findet am 13. März 2017 im Gemeindehaus der Friedenskirche statt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung