Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Hagelschäden im Peiner Land: Gutachter haben noch wochenlang zu tun

Kreis Peine Hagelschäden im Peiner Land: Gutachter haben noch wochenlang zu tun

Stederdorf. Im 20-Minuten-Takt werden seit gestern auf drei Spuren die Hagelschäden an den Fahrzeugen begutachtet. Am vergangenen Samstag hatte ein verheerender Hagelschauer Teile des Peiner Landes getroffen und nicht nur Autos zerstört, sondern auch ganze Hausdächer (PAZ berichtete). Trotz der mehreren 1000 Fahrzeuge, die allein im Peiner Land beschädigt worden sind, muss jeder einzelne Fall untersucht werden.

Voriger Artikel
Stadtwerke und PAZ suchen einen Namen für das neue Bad
Nächster Artikel
Polizei stoppte mehrere alkoholisierte Verkehrsteilnehmer

Hagelschaden-Besichtigung: Die ersten Kunden der Mecklenburgischen Versicherung hatten bereits gestern einen Termin mit den Sachverständigen.

Quelle: pif

Den Anfang machten gestern Kunden der Mecklenburgischen Versicherung, die ihre Autos im Sammelzentrum für Hagelschäden an der Heinrich-Hertz-Straße 21 den Gutachtern vorführten. Heute geht es dort weiter. Und ab Montag werden in dem Sammelzentrum auf dem Gelände einer Lkw-Waschanlage neben dem Logistikzentrum von Noweda auch Kunden der VGH Versicherungen bedient.

„Die Termine haben die Sachverständigen mit unseren Kunden vereinbart“, sagt Wolfgang Zierke, Geschäftsstellenleiter der Mecklenburgischen in Woltorf. „Wir haben in der Region allein 700 Schadensfälle an Fahrzeugen“, sagt Achim Lippold, Leiter des Schadensmanagement der Versicherung. Er schätzt, dass im Peiner Land und den angrenzenden Orten mehr als 10 000 Fahrzeuge Hagelschäden abbekommen haben. „Eine Gesamtschadenssumme können wir zurzeit noch nicht nennen, dafür ist es noch zu früh“, sagt Zierke.

Die Gutachter untersuchen die Fahrzeuge unter gestreiften Zelten. „Dadurch lassen sich die Beulen viel besser erkennen, weil sich die Streifen der Zelte im Lack spiegeln, aber nicht mehr gerade verlaufen“, erklärt Zierke. Einer der Kunden an diesem Vormittag ist Ralf Knötig aus Duttenstedt. Er war mit seinem Fahrzeug zum Zeitpunkt des Hagels zwischen Mehrum und Hämelerwald unterwegs. Von den mächtigen Brocken splitterte die Windschutzscheibe und er bekam einige heftige Treffer in den Lack.

„Beulendoktor“ Rolf Douteil hat auf dem Gelände eigens eines seiner „Hagelschaden-Centren“ eingerichtet. Mit einer sanften Methode entfernt er die Beulen aus dem Lack.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung