Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Härke-Hoffest: 2000 Besucher kamen

Peine Härke-Hoffest: 2000 Besucher kamen

Peine. Bei toller Musik feierten mehr als 2000 Besucher am Samstagabend in Peine im gut gefüllten Hof der Härke-Privatbrauerei. Dabei sorgte vor allem das Wiedersehen von Bekannten und Freunden bei vielen Besuchern für Freude.

Voriger Artikel
Paletten-Dieb musste Beute zurückgeben
Nächster Artikel
Jakobi: Neuer Kirchenvorstand eingeführt

Proppenvoll: Rund 2000 Menschen feierten beim Härke-Hoffest am Sonnabend.

Quelle: cb

Es war, als hätte das Wetter nur auf den Beginn der Party gewartet, die am Samstagabend auf dem Hof der Privatbrauerei Härke stieg. Denn plötzlich zeigte sich nach einem bewölkten Nachmittag die Sonne.

Bereits zum 16. Mal hatte die Peiner Privatbrauerei die Tore für die jährliche Veranstaltung geöffnet, die neben guter Musik und Bier allen Besuchern auch die Gelegenheit gab, auf alte Bekannte zu treffen und in netter Runde zu plaudern. „Wir sind sehr zufrieden“, zog Braumeister Martin Härke gestern Bilanz.

„Die ganze Sache hat einen lokalen Bezug, für die musikalische Unterhaltung sorgen regionale sowie überregionale Bands“, sagte Mitorganisator Axel Hennecke.

Den musikalischen Einstieg in die Livemusik des Abends hatte die Band The Four geliefert. Mit vielen bekannten Liedern brachten sie den einen oder anderen Besucher zum Mitsingen. Im Anschluss daran rockten The Rock Foundation den Brauereihof. Die Band Luftpost aus Buxtehude überzeugte später am Abend mit selbstgeschriebenen deutschsprachigen Liedern und ihrer Bühnenperformance. Während die Band spielte, bildete sich eine neugierige Traube vor der Bühne, die bald bei jedem Lied mitklatschte und im Takt der Musik wippte.

Darauf stieß Sänger Fabi mit seiner Bierflasche von der Bühne aus spontan mit dem Publikum an. „Der Auftritt war richtig klasse“, sagte er später. „Das Publikum ist toll mitgegangen.“ Dann brachten Goldplay als Coldplay-Cover-Band die Lieder der britischen Rock-Band in den Brauereihof. Die dicht vor der Bühne gedrängte Menge sang bei vielen Liedern mit.

Rund 50 Besucher nutzten die Gelegenheit, sich von PAZ-Fotograf Christian Bierwagen für die Aktion „Dein Bier“ ablichten zu lassen. Pünktlich zur EM wird übrigens die neue Auflage veröffentlicht. leo

Viel Spaß beim großen Familientag – trotz Dauerregen

Ein bisschen fiel der Familientag beim Härke-Hoffest ins Wasser – Dauerregen hatte sich über Peine festgesetzt und es kamen weit weniger Besucher als erwartet. „Dafür war der Samstagabend ja ein voller Erfolg“, bilanzierte Braumeister Martin Härke. Er bedauerte es trotzdem, dass der Familientag nicht in dem Umfang stattfand, wie es ursprünglich geplant war.

Doch trotz des schlechten Wetters ließen sich die Gäste, die den Weg auf den Hof von Peines Privatbrauerei gefunden hatten, auch am Sonntag nicht die Laune verderben. Zu den Klängen von Herman’s Dixie Express tanzten die Besucher eben nicht vor der Bühne, sondern neben der Bühne. Dort wo der Brauerei-Hof überdacht ist.

Weitgehend trocken war auch eine der Hüpfburgen aufgestellt, auf der sich entsprechend die Kinder tummelten, während die Eltern nur wenige Meter auf Bierzelt-Garnituren heimischen Gerstensaft, Bratwurst und andere Leckereien genossen.

Die andere, größere Hüpfburg war wegen des Regens und der Rutschgefahr für die spielenden Kinder zeitweise gesperrt.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

0c19d8a6-b715-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Street-Food-Festival in Peine

Das war es: das 1. Peiner Street Food Festival am vergangenen Wochenende auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Satt sollte dort jeder geworden sein, denn die insgesamt 58 Stände boten Kulinarisches für Jedermann.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung