Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Hähnchenmast-Stall: "Keine Umweltprüfung"

Wendesse Hähnchenmast-Stall: "Keine Umweltprüfung"

Wendesse. Für heftige Diskussionen sorgt weiter der geplante neue Hähnchenmast-Stall in Wendesse. Peines Kreisbaurat Wolfgang Gemba bezieht dazu klar Stellung.

Voriger Artikel
Brennendes Körnerkissen in Mikrowelle löst Großeinsatz aus
Nächster Artikel
Vorstoß: Rettungsfonds für Peiner Härke-Brauerei

Wendesse: Eine neue Hähnchenmast-Anlage soll gebaut werden. Peines Kreisbaurat Wolfgang Gemba nimmt dazu Stellung

Quelle: A

„Es wird keine Umweltverträglichkeitsprüfung wegen des geplanten, neuen Hähnchen-Stalles in Wendesse geben, da sie gesetzlich nicht möglich ist. Das geht erst ab 85000 Tieren. Wir haben jedoch eine Vorprüfung gemacht, und die hat keine Gefahrenpunkte ergeben“, so Gemba. In Wendesse will Landwirt Erich Hansen neben dem bereits bestehenden Stall für 39900 Masthähnchen eine weitere Anlage für 45000 Tiere bauen (PAZ berichtete).

Und zur Kritik der Bürgerinitiative „Wendesse gegen industrielle Hähnchenmast“ am fehlenden Abstand des Stalls zu den Wohnhäusern erklärt der Kreisbaurat: „Es geht dabei nicht nur um den Abstand, sondern um die Windrichtung. Die Beeinträchtigung durch Emissionen würde weit unter dem kritischen Bereich liegen.“ Der Bauantrag des Landwirtes liege jetzt vor und werde vom Kreis bearbeitet. Die Erörterung folge dann im Januar 2013 - mit einem Besuchstermin in Wendesse. Sollte es dann keine Einwände oder Klagen geben, könne der Bau des Stalles bereits im März 2013 starten.

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung