Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gunzelin-Turnhalle wurde zum Konzertsaal: Uraufführung mit Peiner Schülern

Peine Gunzelin-Turnhalle wurde zum Konzertsaal: Uraufführung mit Peiner Schülern

Peine. Komponist und Dirigent Tobias van de Locht aus Düsseldorf freute sich sehr, war doch die Uraufführung seines Werkes „Er hat Abraham gesehen“ mit großem Chor und großem Orchester geglückt, die in der Gunzelin-Realschule stattfand.

Voriger Artikel
Blaulicht-Party: Retter feierten ausgelassen im Peiner Forum
Nächster Artikel
Patchworkdecke und Go-Kart: Ladies‘ Circle übergibt zwei Gewinne

Rund 300 Musiker, viele davon Peiner Schüler, waren an der Uraufführung beteiligt.

Quelle: im

Diese Aufführung war eine mit vielen Unbekannten gewesen: Auf der einen Seite standen ein Auftrag für eine Weihnachtskantate, der Wunsch nach einem großen Musikprojekt und sehr engagierte Chor- und Orchesterleiter. Auf der anderen Seite mussten mehr als 300 Mitwirkende nicht nur vorbereitet, sondern auch „zusammen gebracht“ werden - und das in relativ kurzer Zeit.

In enger Zusammenarbeit mit dem Komponisten entstand so eine Kantate, die von den Peiner Orchestern der Kreismusikschule und des Ratsgymnasiums mit Unterstützung vom Kammerorchester Braunschweig sowie einem großen Chor aus den Chorklassen der Realschule und dem Unterstufen- und Mittelstufenchor des Ratsgymnasiums aufgeführt wurde. Mit dabei waren außerdem der gemischte Chor Watenbüttel und Sopranistin Corinna Staschewski. „Es ist natürlich ein Risiko, wenn so viele Ensembles erst für sich und dann gemeinsam ein unbekanntes Werk einstudieren und dann aufführen“, sagte der Initiator des Musikprojektes Carsten Heidenreich. Bis zum Schluss wurde deshalb geübt.

Mit dem Auftritt der Rockband der Gunzelin-Realschule begann das besondere adventliche Konzert in ungewöhnlicher Location - der Turnhalle der Realschule. Mit der Weihnachtsouvertüre von Otto Nikolai stimmte das Kammerorchester auf den Hauptteil des Abends ein: Unter Leitung van de Lochts wurden die Sätze zwei bis sieben der Abraham-Kantate uraufgeführt. „Es war für uns eine tolle Gelegenheit, einmal zeitgenössische Musik zu spielen“, freute sich Wolfram Bartsch, der sowohl das Kreismusikschulorchester als auch das Orchester des Ratsgymnasiums vorbereitete und als Dirigent leitet. Besonders der sehr beschwingte zweite Satz gefiel dem Publikum gut. Der Abendsegen aus „Hänsel und Gretel“ beschloss das ungewöhnliches und gelungenes Konzert.

gs

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung