Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Grundschul-Neubau: Vorbereitungen haben begonnen

Peine-Stederdorf Grundschul-Neubau: Vorbereitungen haben begonnen

Stederdorf. Der symbolische erste Spatenstich ist für diesen Freitag geplant, doch die vorbereitenden Arbeiten zum Neubau der Grundschule in Stederdort haben bereits begonnen.

Voriger Artikel
„Druck erhöhen“: Verdi demonstrierte in der Stadt
Nächster Artikel
PAZ verlost Premieren-Karten für den Circus Belly

In Stederdorf haben bereits die vorbereitenden Arbeiten für den Neubau der Schule begonnen. Der Rückbau des Turnhallen-Anbaus (im Hintergrund) läuft.

Quelle: Michael Lieb (mic)

Als erstes stehen der Rückbau des Turnhallen-Anbaus (Mehrzweckraum) und Messarbeiten an. Es folgen Erdarbeiten und die Gründung des Baukörpers, erklärte Stadt-Sprecherin Petra Neumann auf Anfrage. Die mit der Planung beauftragten Architekten wurden in einem zweistufigen Bewerberverfahren ausgewählt und die ersten Pläne zum Neubau der Grundschule in Stederdorf im Juli 2015 der Öffentlichkeit präsentiert.

Die Planung eines Neubaus wurde nötig, da die bestehende Grundschule nur sehr eingeschränkte Erweiterungsmöglichkeiten bietet. Der ermittelte Flächenbedarf konnte am alten Schulstandort nicht realisiert werden.

Die Stadt Peine beabsichtigt auf einer 7300 Quadratmeter großen Fläche zwischen den Straßenzügen Konsumstraße, Hesebergweg und Am Wehrturm den Neubau einer dreizügigen Grundschule in Stederdorf. Der Neubau soll den alten Standort vollständig ersetzen und eine direkte räumliche Anbindung an die weitergenutzte Turnhalle bieten.

Neben den allgemeinen Unterrichtsräumen für vier Jahrgangsstufen sollen in dem zweigeschossigen, z-förmigen Gebäude Fachunterrichtsräume, eine Bibliothek, eine Mensa und ein Verwaltungsbereich mit Nebenräumen untergebracht werden. Ziel ist die Schaffung eines neuen, ganzheitlichen und langfristigen Schulstandorts im Zentrum des gewachsenen Ortsteils. Die Schule wird barrierefrei mit Aufzügen ausgestattet und für Inklusion geeignet realisiert.

Die Fertigstellung der knapp acht Millionen Euro teuren Ganztagsschule ist zum Schuljahr 2017/2018 geplant. Während der Bauvorbereitung wurden einige Bäume gefällt und Steinpfosten abtransportiert. Bis Ende Juli soll der Rohbau stehen, im September soll dieser bereits dicht und für den Innenausbau bereit sein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung