Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Grüne wollen dezentrale Stromversorgung fördern

Versammlung Grüne wollen dezentrale Stromversorgung fördern

Die Mitgliederversammlung des Kreisverbandes von Bündnis 90/Die Grünen fand kürzlich im Peiner Schützenhaus statt. Grund für den außergewöhnlichen Tagungsort war die Ankündigung des Besuches der niedersächsischen Landesministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajic. „Leider musste die Ministerin ihr Kommen zu diesem Termin kurzfristig absagen. Sie wird ihren Besuch in Peine jedoch am 9. August nachholen, um dort den Mitgliedern und Interessierten aus ihrem Ressort zu berichten und für Diskussionen bereitzustehen“, so Doris Meyermann, Geschäftsführerin der Grünen.

Voriger Artikel
Südlink-Stromtrasse: 100 Landwirte mit Traktoren bei Protestaktion
Nächster Artikel
Autodiebe in Essinghausen

Der Vorstand der Grünen im Kreis Peine.

Quelle: Foto: Privat

Kreis Peine. „Auf unserer Tagesordnung standen Informationen und Diskussionen über die Wahlprogramme für die anstehenden Wahlen“, ergänzt Stefanie Weigand, Sprecherin des Kreisverbandes. Der Entwurf für das Programm zur Bundestagswahl wird im Juni auf der Bundesdelegiertenkonferenz in Berlin abgestimmt, das Programm zur Landtagswahl steht auf der kommenden Landesdelegiertenkonferenz im Juni in Wolfenbüttel auf der Tagesordnung.

„Für das Bundestagswahlprogramm ,Zukunft wird aus Mut gemacht’ liegen bereits 2200 Änderungsanträge vor. Das zeigt eindrucksvoll, wie aktiv sich unsere Basis an grüner Bundespolitik beteiligt“, so Weigand, die das Programm als Direktkandidatin für den Wahlkreis Gifhorn-Peine vorstellte.

Heiko Sachtleben, der für den Landtag kandidiert, fasst die Peiner Diskussionen um das Wahlprogramm folgendermaßen zusammen: „Wir werden die Forderung nach einer engen wissenschaftlichen und für die Bürger transparenten Begleitung der anstehenden Rückholaktion des Atommülls aus der absaufenden Asse unterstützen. Außerdem wollen wir den Einsatz von Kleinwindkraftanlagen in Niedersachsen erleichtern, um weitere Möglichkeiten der dezentralen Stromversorgung zu fördern.“

Von Thomas Kröger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

f95da484-965a-11e7-8562-8f56a419026a
Die Traumparade beim Eulenmarkt 2017

Die Traumparade war der krönende Abschluss des diesjährigen Eulenmarktes.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung