Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Große Hilfsbereitschaft für Muhammed: 783 Menschen ließen sich typisieren

Peine Große Hilfsbereitschaft für Muhammed: 783 Menschen ließen sich typisieren

Peine. 783 Menschen haben sich am Sonnabend in der Wilhelmschule für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) typisieren lassen. Gesucht wird ein Spender für den elfjährigen Muhammed aus Peine, der an Leukämie erkrankt ist.

Voriger Artikel
Typisierungsaktion für kleinen Muhammed findet heute in der Wilhelmschule statt
Nächster Artikel
Musikrevue „Motown - Die Legende“ riss Publikum von den Sitzen

783 Menschen ließen sich am Sonnabend in der Wilhelmschule typisieren. Zudem halfen 25 Freiwillige bei der Aktion mit.

Quelle: rb

„Unser Ziel sind 350 Registrierungen, das wäre schon ein super Ergebnis. Wir haben aber wesentlich mehr Material dabei und schicken niemanden weg“, sagte Aktionsleiter Markus Artmeier von der DKMS zu Beginn der Typisierung. „Wir müssen jetzt aufrüsten aufgrund des großen Andrangs“, so Artmeier kurze Zeit später.

Auch Fatma Göksen aus Peine ließ sich registrieren. Eine der ehrenamtlichen Helferinnen nahm ihre Personalien auf. Die 41-Jährige musste einige Fragen zu ihrem Gesundheitszustand beantworten. „Wer über 55 ist, unter 50 Kilogramm wiegt oder chronisch krank ist, kommt nicht infrage“, erläuterte Markus Artmeier. Schließlich berge jede Stammzellspende auch gesundheitliche Risiken für den Spender. Anschließend wurde eine geringe Menge Blut aus dem Arm entnommen und die Blutprobe bei den DKMS-Helfern abgegeben.

Bei der Aktion halfen 25 Freiwillige mit. „Die Hilfsbereitschaft ist wirklich groß. Das Team ist sehr engagiert und ein bisschen hektisch – das ist das südländische Temperament“, erzählte der Aktionsleiter. Auch gebe es selten so hohe Geldspenden, berichtete er. Insgesamt kamen bis zum Abend 2632 Euro für die DKMS zusammen. Und auf dem Schulhof verkauften etliche Helfer Getränke, Kuchen und Kekse. lol

Info: Typisierung - was ist das?

Bei einer Typisierung wird das Blut potenzieller Stammzellspender auf die wichtigsten Gewebemerkmale untersucht. Es komme nur sehr selten vor, dass zwei Menschen fast identische Gewebemerkmale haben, so die DKMS. Im günstigsten Fall liege die Wahrscheinlichkeit bei eins zu 20000. Bislang war die weltweite Suche nach einem passenden Spender für Muhammed erfolglos. Um ihm zu helfen haben nun die DITIB-Moschee Peine und die DKMS die Registrierungsaktion organisiert.

  • Geldspenden sind äußerst wichtig, da die Auswertung der Proben sehr kostenaufwendig ist: Spendenkonto 659283000, Volksbank Hameln-Pyrmont, BLZ 254 621 60.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung