Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Globus-Baumarkt legt im März 2014 los

Peine Globus-Baumarkt legt im März 2014 los

Peine. „Die Verträge sind unterschrieben, die Stadt Peine hat verkauft und somit ist klar, dass der Globus-Baumarkt Anfang 2014 nach Peine kommt“: Das sagte Peines Bürgermeister Michael Kessler (SPD) auf PAZ-Anfrage.

Voriger Artikel
Vöhrumer Straße: Arbeiten ziehen sich noch bis Mitte 2014
Nächster Artikel
Bürgerkönig Mario Mytzka fühlt sichbei den Bürger-Jägern richtig zu Hause

Hier wird bald gebaut: Der Globus-Baumarkt entsteht in Stederdorf an der Caroline-Herschel-Straße neben dem Aldi-Supermarkt.

Die Zeitschiene sieht folgendermaßen aus: Der Baumarkt will bis Anfang Dezember den Bauantrag stellen, für dessen Bearbeitung die Stadt etwa drei Monate benötigt. Dies bedeutet, dass die Genehmigung voraussichtlich im März 2014 erteilt werden kann und danach kann der Bau an der Caroline-Herschel-Straße im Gewerbegebiet Stederdorf neben dem Aldi-Markt beginnen.

Die Stadt hat laut Kessler sehr lange mit ortsansässigen Unternehmen verhandelt, „die aber am Ende kein Interesse gezeigt haben“. Der Globus-Baumarkt, der bislang stärker im Süden der Republik verankert ist, expandiere seit einiger Zeit im Norden Deutschlands und die Stadt freue sich, dass sie einen so attraktiven Baumarkt für Peine gewinnen konnte.

„Der Markt stärkt die Handelszentralität der Stadt, da er deutlich über die Grenzen der Stadt hinaus greift und wir freuen uns, dass wir im enger werdenden Wettbewerb mit anderen Städten den Markt für uns gewinnen konnten“, sagte der Bürgermeister.

Die schwierigen Detailverhandlungen seien über Monate hinweg von Stadtrat Friedhelm Seffer und Wirtschaftsförderin Ulrike Laudien zu einem glücklichen Ende geführt worden. „Zweifellos hat sich der Globus-Markt eines der Filetstücke im Gewerbegebiet gesichert“, bekräftigt die Sprecherin Melanie Widdel-Scheer - „zudem könne es durchaus sein, dass dieser Markt eine neue Heimat für Angestellte von Praktiker wird, die durch die Insolvenz arbeitslos werden oder schon geworden sind.“ Das wäre arbeitsmarktpolitisch ein besonderer Erfolg.

Das „Gewerbegebiet Nord“ in Stederdorf werde damit noch attraktiver. „Nach der Ansiedlung des Apotheken-Großhandels Noweda ist die Ansiedlung von Globus in kurzer Zeit der nächste große Erfolg der Wirtschaftsförderung. Globus gilt als Kundenmagnet und wird somit auch die anderen Betriebe in direkter Umgebung stärken“, so Kessler.

Das Unternehmen Globus wollte zu der Ansiedlung noch keine Stellungnahme gegenüber der PAZ abgeben.

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung