Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Gillmeister lud zur Bustour mit spannenden Geschichten ein

Peine Gillmeister lud zur Bustour mit spannenden Geschichten ein

Peine. Aufgeregt drängten sich 65 Grundschüler im Alter von sechs bis zehn Jahren um den Gillmeister-Lesebus und fieberten dem Einsteigen auf dem Historischen Marktplatz entgegen.

Voriger Artikel
Bei der Rassegeflügelschau waren 472 Tiere
Nächster Artikel
Siedlergemeinschaft veranstaltete Boßel-Turnier

Hubertus Gillmeister freut sich inmitten der Kinder über die tolle Resonanz der Lesetouren.

Quelle: gs

Allerdings bekamen nicht alle Kinder einen Platz: Jüngere Geschwister wurden liebevoll auf das kommende Jahr vertröstet. „Wenn du in die Schule gehst, nehme ich dich mit“, meinte ein kleiner Junge zu seiner schmollenden Schwester.

Bereits zum 9. Mal hatten die Buchhandlung Gillmeister, das Kreismuseum Peine und das Busunternehmen Melskotte zum bundesweiten Vorlesetag gestern zu dieser Lesetour durch den Landkreis Peine eingeladen. Die Route des Lesebusses ist in jedem Jahr eine Überraschung. Diesmal ging es mit Busfahrer Heimo Engelke und den beiden Buchhändlerinnen Anja Schröder und Julia Deuling in den Norden. In der Kreisbücherei Edemissen stoppte der Bus zu einer kleinen Pause.

Das diesjährige Motto der Lesetour war „Die drei ??? Kids“. Schröder, die die Kinderbuchabteilung bei Gillmeister leitet, hatte das nagelneu erschienene Buch „Mission Goldhund“ aus der Drei-???-Reihe ausgewählt und ging mit den Kindern auf eine spannende Reise in der die Fragezeichen erst einen Hund finden und dann eine Entführung eines Popstars aufdecken. Die Atmosphäre im Bus reichte von großer Aufregung beim Einsteigen bis hin zum sehr gemütlichen In-die-Sitze-Kuscheln und Zuhören während der Fahrt, berichtete Schröder. Beim Einsteigen hatten es alle eilig. Vorher gab es noch einen schnellen Abschiedskuss für die Eltern. „Es ist immer toll und ganz spannend“, sagte Luca. Pauline winkte noch kurz der Mutter zu und war dann auch im dekorierten Bus verschwunden.

Hubertus Gillmeister wünschte den Kindern und seinen Mitarbeiterinnen noch eine gute Fahrt und dann ging es auch schon los. „Gemütlich wird es, wenn wir auf der Rücktour sind, die Sonne untergeht und es schummrig wird im Bus“, erklärt Schröder lächelnd. Dann sei auch die Geschichte auf dem Höhepunkt angelangt. Sie wirbt genauso wie ihre Kollegin und ihr Chef fürs Vorlesen. Das habe neben den ganzen pädagogisch wertvollen Dingen auch einen ganz simplen Effekt: Vorleser und Zuhörer rücken zusammen und sind sich nah.

gs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung