Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -6 ° Sprühregen

Navigation:
Gewerbeaufsicht stoppt Abriss der Mälzerei

Peine Gewerbeaufsicht stoppt Abriss der Mälzerei

Peine. Das Gewerbeaufsichtsamt Braunschweig hat die Abriss-Baustelle auf dem Mälzerei-Gelände am Peiner Bahnhof stillgelegt.

Voriger Artikel
Bäckerbanden-Prozess: Haftstrafen beantragt
Nächster Artikel
Irrwitzige Eheschlacht von Emmi und Willnowsky

Blick vom Peiner Rathaus auf das Mälzerei-Gelände. Durch den Abriss würde sich ein völlig neues Stadtbild mit freiem Blick vom Bahnhof auf den Friedrich-Ebert-Platz ergeben.

Quelle: mic

Wie der stellvertretende Leiter der Behörde, Ernst-Dietrich Morgener, am Dienstag auf PAZ-Anfrage erklärte, soll das zuständige Unternehmen „gegen wesentliche Arbeitsbestimmungen verstoßen“ haben. Unter anderem gehe es um unsachgemäße Entsorgung von gefährlichen Stoffen. Die Ermittlungen sind inzwischen an die Staatsanwaltschaft Hildesheim übergeben worden.

Dienstagmittag gab es einen Ortstermin mit der Gewerbeaufsicht, dem Abrissunternehmen und Beamten des Fachdienstes Umwelt der Polizeidirektion Braunschweig. Nach PAZ-Informationen sollen einige Punkte bereits geklärt worden sein. Das Ergebnis wurde vorerst jedoch nicht offiziell bekannt gegeben. Laut Morgener von der Gewerbeaufsicht seien nach der ersten Kontrolle, die bereits am vergangenen Donnerstag stattfand, zahlreiche Verstöße festgestellt worden: das Fehlen eines Sicherheits- und Gesundheitsplans sowie von festen Arbeitsanweisungen, ungeeignete Unterkünfte, Aufenthaltsräume und Sanitäranlagen sowie unpassende Arbeitsmaschinen. Darüber hinaus sollen mit Asbest belastete Baustoffe unsachgemäß entsorgt worden sein.

Der Hildesheimer Staatsanwalt Christian Gottfriedsen erklärte auf Anfrage, dass es im Rahmen des Ortstermins eine Durchsuchung des Geländes gegeben habe. „Dabei ging es auch darum, zu prüfen, ob möglicherweise ein Straftatbestand vorliegt.“ Das zuständige Abrissunternehmen war für die PAZ gestern telefonisch nicht zu erreichen.

Aus gut unterrichteten Kreisen hieß es, dass einige Vorwürfe bereits entkräftet werden konnten und man zuversichtlich sei, dass der Abriss bis Ende dieser oder Anfang nächster Woche fortgesetzt werden könnte.

Die Bebauung auf dem etwa 12000 Quadratmeter großen Mälzerei-Gelände soll bis Mitte des Jahres dem Erdboden gleich gemacht werden. Der derzeitige Eigentümer hat nach eigenen Angaben mehrere Interessenten an der Hand, die auf dem Areal in bester Innenstadtlage Gewerbeflächen ansiedeln wollen (PAZ berichtete). Ein Investor aus Hamburg möchte dort ein Einkaufszentrum bauen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung